FC Bayern II

FC Bayern verlängert mit Nachwuchstalent Lars Lukas Mai bis 2022

Lars Lukas Mai
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern hat den Vertrag mit Nachwuchstalent Lars Lukas vorzeitig verlängert. Wie die Münchner am Freitag bekannt gaben, hat der 19-jährige Innenverteidiger einen neuen Vertrag bis zum Sommer 2022 beim deutschen Rekordmeister unterschrieben. Lars spielt seit 2016 für den FCB und gehört zu den Leistungsträger beim FC Bayern II.

Lars Lukas Mai wechselte im Sommer 2014 von Dynamo Dresden in die U16 zum FC Bayern und schaffte vergangenen Sommer den Sprung zu den Profis. Der 19-jährige Innenverteidiger soll behutsam aufgebaut werden und kommt aktuell bei den Bayern Amateuren in der 3. Liga zum Einsatz. Perspektivisch spielt Mai jedoch ein große Rolle in den Planungen der Münchner, wie groß belegt die Tatsache, dass der Vertrag des Nachwuchsspielers nun vorzeitig verlängert wurde. Mai hat heute einen neuen Vertrag bis zum Sommer 2022 beim deutschen Rekordmeister unterschrieben.

Lars Lukas Mai: Es gibt keine bessere Adresse als den FC Bayern

Lars Lukas Mai gehört zu den vielversprechendsten Abwehrtalenten in Deutschland. Der Innenverteidiger konnte bereits erste Erfahrungen bei den FCB-Profis sammeln und ist Leistungsträger beim FC Bayern II. Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic äußerte sich wie folgt zu der Vertragsverlängerung: „Lukas ist ein guter Junge und eines unserer größten Talente. Mit seinen 19 Jahren ist er bereits einer der Leistungsträger bei unseren Amateuren in der Dritten Liga. Wir sind davon überzeugt, dass seine Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist.“

Mai selbst betonte, dass er de nächsten Schritt in seiner Karriere angehen möchte und das beim FCB: „Ich freue mich sehr über die Vertragsverlängerung und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Ich möchte jetzt den nächsten Schritt in meiner Entwicklung nehmen und glaube, dass es hierfür keine bessere Adresse als den FC Bayern gibt.“ Es wird spannend zu sehen ob und wann wir Mai bei den Profis zu sehen bekommen.