FC Bayern News

Die wertvollsten Fussball-Klubs der Welt: Der FC Bayern kratzt an der Top 3

FC Bayern
Foto: Reinaldo Coddou H./Bongarts/Getty Images

Wie jedes Jahr veröffentlicht die englische Rating-Agentur „Brand Finance“ ein Ranking zu den wertvollsten Fussball-Klubs der Welt. Der FC Bayern liegt auf Rang 4 ist und damit der wertvollste Verein aus der Fussball Bundesliga. Zudem haben die Münchner den Rückstand auf den FC Barcelona und die Top 3 nochmals verkürzt. Angeführt wird das Ranking von Real Madrid, die Königlichen haben Manchester United in diesem Jahr von der Pole Postion verdrängt.

Nicht nur sportlich hat sich der FC Bayern in den vergangenen Jahrzehnten in Europas Fussball-Elite festgespielt, auch finanziell können die Münchner mit den Top-Klubs aus England und Spanien mithalten. Bemerkenswert ist dabei vor allem die Tatsache, dass der FCB deutlich schlechtere wirtschaftliche Rahmenbedingungen hat (Stichwort 50+1 Regel und TV-Vermarktung).

Die englische Rating-Agentur „Brand Finance“ hat, wie in den Jahren zuvor, erneut ein Ranking mit den „wertvollsten Fussball-Klubs der Welt“ veröffentlicht. In der Studie geht es vor allem darum wie wertvoll der jeweilige Klub als Marke ist.

Die Bayern-Marke wächst stetig: Der FCB steht kurz davor den FC Barcelona zu überholen

Die wertvollsten Fussball-Klubs der Welt: Der FC Bayern kratzt an der Top 3
Foto: Brand Finance

Laut „Brand Finance“ kommt der deutsche Rekordmeister auf einen „Markenwert“ von 1,314 Milliarden Euro und liegt damit im weltweiten Vergleich auf Rang 4. Mit Blick auf 2018, macht das ein Plus von 155 Millionen Euro bzw. 13,3 Prozent. Erfreulich ist dabei die Tatsache, dass der Rückstand auf die Top 3 nochmals geschrumpft ist. Der spanische Meister FC Barcelona kommt aktuell auf 1,393 Milliarden Euro. Sollte das Münchner Wachstum weiterhin anhalten, würde man kommendes Jahr an den Katalanen vorbeiziehen.

An der Spitze gab es in diesem Jahr einen Wechsel, Real Madrid ist mit 1,646 Milliarden Euro mittlerweile die wertvollste Fussball-Marke der Welt und hat Manchester United von ersten Platz gestoßen. Die Red Devils verloren mit Blick auf das Vorjahr knapp 6 Prozent und kommen damit auf 1,472 Milliarden Euro.

Mit Blick auf den europäischen Ligen-Vergleich hat die Fussball Bundesliga ihren zweiten Platz an die spanische La Liga verloren. Die Bundesliga kommt auf einen Marktwert von 3,815 Milliarden Euro, was einer Steigerung von 7,4 Prozent entspricht. Die La Liga ist jedoch um 23,3 Prozent gewachsen und kommt auf einen Gesamtwert von 3,988 Milliarden Euro. Neben den Bayern ist Borussia Dortmund die zweitwertvollste Fussball-Marke der Bundesliga. Im internationalen Ranking liegt der BVB auf Rang 12.