Transfers

Alternative für Sane: Bayern nimmt Brasilien-Stürmer Pepe ins Visier

Pepe
Foto: Juliana Flister/Getty Images

Der Wechsel von Leroy Sane zum FC Bayern steht nach wie vor auf der Kippe. Auf der Suche nach einer Alternative sind die Münchner laut „Globoesporte“ in Brasilien fündig geworden. Demnach beschäftigt sich der deutsche Rekordmeister mit einer Verpflichtung von Brasilien-Stürmer Pepe.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der FC Bayern derzeit sehr zurückhaltend agiert in Sachen Leroy Sane. Der einstige Wunschspieler wird Bayern-intern mittlerweile sehr kritisch betrachtet. Aktuellen Medienberichten zufolge scouten die Münchner derzeit erneut den Markt auf der Suche nach einem Flügelstürmer und sind dabei offensichtlich in Brasilien fündig geworden.

Laut Informationen der Sportzeitung „Globoesporte“ beschäftigt sich der FCB intensiv mit der Eduardo Gabriel Aquino Cossa, kurz Pepe. Neben den Bayern wird auch Ajax Amsterdam mit Pepe in Verbindung gebracht.

Pepe anstatt Sane?

Der 23-jährige Linksaußen steht aktuell bei Gremio Porto Alegre unter Vertrag. Laut dem Sportjournalist Andre Hernan haben die Bayern bereits Kontakt zu Gremio aufgenommen: „Ajax bekommt Konkurrenz vom FC Bayern, der schon wegen Pepe angefragt hat. Sobald das Transferfenster öffnet, werden diese beiden Klubs ein Angebot abgeben.“

Vertraglich ist der Offensivspieler noch bis 2022 an Porto Alegre gebunden. Sein Marktwert beläuft sich auf 8,5 Mio. Euro, für diese Summe wird man den Stürmer jedoch nicht ziehen lassen. Gerüchten zufolge liegt die Ablösesumme zwischen 15-20 Mio. Euro, was im Vergleich zu Sane immer noch ein „Schnäppchen“ wäre.

Pepe hat in der vergangenen 38 Spiele für Gremoio absolviert und war mit acht Toren und zwei Assists einer der erfolgreichsten Scorer beim zweifachen brasilianischen Meister.