Fussball News

Entscheidung gefallen: UEFA verschiebt die EM in den Sommer 2021!

UEFA EURO 2020
Foto: Dan Istitene/Getty Images

Die Europäische Fussball-Union hat am Dienstag, nach einer Krisensitzung mit allen 55 Mitgliedsverbänden, die Verschiebung der bevorstehenden Fussball-Europameisterschaft beschlossen. Wie das „ZDF“ berichtet wurden die nationalen Klubs und Verbänden bereits informiert.



Nach dem zahlreiche nationale Verbände und Ligen in den vergangenen Tagen auf die zunehmende Ausbreitung des Corona-Virus reagiert haben und der Spielbetrieb in Europa nahezu komplett eingestellt wurde, hat nun auch die UEFA entsprechende Maßnahmen eingeleitet.

Wie das „ZDF“ berichtet hat möchte die UEFA die EM in den Sommer 2021 verschieben. Die nationalen Klubs und Verbände wurden über diesen Beschluss bereits in Kenntnis gesetzt. Nun müssen die nationalen Mitgliedsverbände der UEFA dem vorschlagen zustimmen, ehe das UEFA-Exekutivkomitee die Verlegung noch am Nachmittag formal beschließen kann.

Auch die Nachrichtenagentur „Reuters“ berichtet mittlerweile, dass die EM-Verschiebung entschieden sei. Demnach habe die UEFA sämtliche Hotelreservierungen in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen abgesagt.

UEFA schafft zeitliche Freiräume für die Bundesliga & Co.

In den vergangenen Tagen gab es bereits zahlreiche Gerüchte rund um eine mögliche EM-Verschiebung. Vor allem die europäischen Top-Ligen sollen sich demnach für eine Verschiebung des Turniers stark gemacht haben. Dadurch haben die Bundesliga & Co. nun deutlich mehr Freiräume um ihre Ligen in den kommenden Monaten regulär zu beenden.

Auch für die UEFA ist eine EM-Verschiebung wichtig, da man nun die internationalen Wettbewerbe zu Ende spielen kann. Wann dies geschieht ist derzeit noch vollkommen offen.

Welche Auswirkungen die EM-Verschiebung konkret haben wird, bleibt abzuwarten. Medienberichten zufolge fordert die UEFA seitens der Klubs und Verbände eine „Ausfallentschädigung“ in Höhe von rd. 300 Mio. Euro. Zudem muss die Verschiebung mit dem Fussball-Weltverband FIFA abgestimmt werden, da diese kommenden Sommer die neu-reformierte Klub-WM in China austragen wollte.