Transfers

Sommer-Transfers: Liverpool wird zur immer größeren Konkurrenz für den FC Bayern

Timo Werner
Foto: JOHN MACDOUGALL/AFP via Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge schaut sich der FC Liverpool derzeit intensiv in der Fussball Bundesliga nach neuen Spielern um. Wie der englische „Mirror“ berichtet, sind dabei vor allem Timo Werner, Denis Zakaria und Leony Bailey ins Visier der Reds gerückt. Bei Werner und Zakaria könnte es zu einem Wettbuhlen mit dem FC Bayern kommen.



Nach dem frühen Aus in der UEFA Champions League und dem immensen Vorsprung in der heimischen Premier League, scheinen sich die Verantwortlichen beim FC Liverpool immer intensiver mit der Kaderplanung für die kommende Spielzeit zu beschäftigen. Laut dem englischen „Mirror“ hat man dabei vor allem ein Auge auf die Fussball Bundesliga geworfen zu haben.

Liverpool nimmt Bundesliga-Trio ins Visier

Ganz oben auf der Wunschliste steht demnach RB-Stürmer Timo Werner. Der 24-jährige kann Leipzig im Sommer für eine festgeschrieben Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Mio. Euro vorzeitig verlassen. Werner selbst liebäugelt zuletzt öffentlich mit einem Wechsel zu den Reds.

Auch bei Gladbachs Zakaria machen sich Jürgen Klopp & Co. durchaus Hoffnungen. Der Mittelfeldspieler ist vertraglich noch bis 2022 an Borussia M’Gladbach gebunden. Sportchef Max Eberl hatte jüngst jedoch durchblicken lassen, dass man bei einer attraktiven Ablösesumme über gesprächsbereit sei über einen Verkauf im Sommer zu sprechen. Der Schweizer hat laut transfermarkt.de einen Marktwert von 45 Mio. Euro. Die Ablöse müsste jedoch deutlich höher liegen.

Ein ähnliches Szenario könnte auch bei Leon Bailey greifen. Der Bayer-Profi wurden schon vergangenen Sommer mit Liverpool in Verbindung gebracht, ein Transfer scheiterte damals jedoch am Veto der Verantwortlichen in Leverkusen. Diesen Sommer könnten die Reds einen neuen Anlauf starten.

Brisant: Mit Werner und Zakaria hat Liverpool zwei Spieler ins Visier genommen, die zuletzt auch beim FC Bayern gehandelt wurden. Es wird spannend zu sehen ob es unter Umständen zu einem Wettbuhlen zwischen den beiden Vereinen im Sommer kommen wird.