Fussball News

Kein Fussball mehr in diesem Jahr? Virologe deutet Horror-Szenario an

Allianz Arena
Foto: imago

Die Situation in der Fussball Bundesliga und in anderen europäischen Top-Ligen bleibt weiterhin angespannt. Während die Coronavirus-Pandemie in Europa weiter zunimmt, warnen Virologen davor den Spielbetrieb (zu früh) wieder aufzunehmen. Derzeit ist vollkommen offen ob und wann der Ball in der laufenden Saison wieder rollt.

Die Zahlen der Corona-Fälle steigen weiterhin, auch in Deutschland. Experten gehen davon aus, dass der Höhepunkt der Pandemie noch nicht erreicht wurde. Die Zahl der in Deutschland positiv getesteten Personen beläuft sich mittlerweile auf mehr als 8.100. Mit Blick auf die aktuelle Entwicklung rechnet niemand damit, dass die Fussball Bundesliga in absehbarer Zeit und schon gar nicht im April ihren regulären Spielbetrieb wieder aufnehmen kann.

Der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit erwartet sogar, dass wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr überhaupt kein Profifußball mehr gespielt wird.

Auch Geisterspiele sind keine Lösung

Beim „NDR-Sportclub“ äußerte sich Schmidt-Chanasit wie folgt dazu: „Ich glaube, es ist nicht realistisch, dass die Saison zu Ende geführt werden kann. Ich gehe fest davon aus, dass es erst wieder im nächsten Jahr stattfinden kann in dem Umfang“.

Der Mediziner des Bernhard-Nocht-Instituts verweist vor allem auf die dramatischen Auswirkungen in den europäischen Nachbarländern wie Italien: „Wir sehen ja, wie die Situation in Europa ist und was uns noch bevorsteht. Und selbst wenn es uns nicht so schlimm treffen sollte, heißt das noch lange nicht, dass der Fußball wieder anfangen darf. Denn das würde natürlich wieder zu einer deutlichen Verschärfung der Situation führen.“

Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit hält der Virologe ebenfalls ausgeschlossen: „Auch Geisterspiele würden dazu verleiten, dass die Leute sich wieder treffen und zusammen gucken wollen.“