Bundesliga

Medien: Politik will bis zum 6. Mai ein finales Konzept für die Bundesliga erarbeiten

Fussball Bundesliga
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Wie bereits in den vergangenen Tagen vermutet wurde, haben die Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag keine finale Entscheidung in Sachen Bundesliga-Neustart getroffen. Laut der „Deutsche Presse Agentur“ möchte die Politik jedoch bis zum 6. Mai ein Konzept zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs erarbeiten, welches auch für die Bundesliga gelten soll.

Auch wenn sich zahlreiche Spitzenpolitiker, Experten und Institutionen zuletzt positiv über das DFL-Konzept zum Liga-Neustart geäußert haben und ihre Zustimmung signalisierten, gab es heute kein grünes Licht von der Bundesregierung zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Bundesliga geben.

Nach Informationen der „Deutsche Presse Agentur“, möchte der Bund bis zum 6. Mai ein Konzept zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs in Deutschland erarbeiten lassen, welches auch für die DFL und die Bundesliga gelten wird.

Bundesliga-Neustart rückt immer näher

Stück für Stück nähert sich die DFL ihrem großen Ziel, der Fortsetzung der laufenden Bundesliga Saison. Mit ihrem Hygiene- und Sicherheitskonzept hat die Deutsche Fussball-Liga den Grundstein für einen Neustart gelegt. Am kommenden Mittwoch, den 6. Mai, wird die DFL im Bundestags-Sportausschuss ihr Konzept nochmals vorstellen, spätestens dann erhofft man sich eine finale Freigabe von der Politik.

Diese wird sich laut der „Deutsche Presse Agentur“ in den kommenden Tagen selbst intensiv mit dem Thema Wiederaufnahme des Sportbetriebs im Zuge der Corona-Krise beschäftigen und damit zwangsläufig auch mit der Bundesliga. Demnach soll Kanzleramtschef Helge Braun mit den Chefs der Staatskanzleien der Länder konkrete Vorschläge erarbeiten unter welchen Rahmenbedingungen der Sportbetrieb in Deutschland wieder Fahrt aufnehmen kann.

Mit Blick auf die Bundesliga wird man sicherlich kein komplett neues Konzept erstellen, sondern vielmehr das vorhandene Papier der DFL nochmals kritisch prüfen und offene Punkte klären. So zum Beispiel die Frage welche Quarantäne-Maßnahme im Falle eines positiven Tests in der Bundesliga vollzogen werden.