FC Bayern News

Flick nach dem Leverkusen-Spiel: „Das war ein kleiner Weckruf für uns“

Hansi Flick
Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Der FC Bayern hat am 30. Spieltag in der Fußball Bundesliga einen souveränen 2:4-Erfolg bei Leverkusen eingefahren. Hansi Flick zeigte sich nach der Moral seiner Mannschaft zufrieden, dennoch zeigte sich der 55-jährige auch kritisch.

Der 2:4-Erfolg in Leverkusen war ein wichtiger Sieg für die Bayern. Es war erst der zweite Sieg in der BayArena aus den letzten sieben Spielen. Spieler und Verantwortlichen zeigten sich nach dem Spiel erleichtert, vor allem über die Tatsache, dass man sich durch den frühen Rückstand nicht aus dem Konzept hat bringen lassen.

Hansi Flick lobte sein Team dafür: „Es zeigt die Einstellung und Mentalität der Mannschaft, wie sie dann zurückgekommen ist“. Zu 100 Prozent war der 55-jährige jedoch nicht zufrieden, wie bereits beim 5:2 gegen Frankfurt kritisierte Flick die hohe Fehlerquote im Spiel der Bayern: „Für uns war es wichtig, dass wir möglichst wenig Fehler machen. Wir hatten davon heute trotzdem den einen oder anderen zu viel. Wir haben ein bisschen gebraucht, um ins Spiel zu kommen. Der Rückstand war dann ein kleiner Weckruf“.

Auch wenn der FCB-Coach keinen Grund zur Besorgnis hat bei neun Bundesliga-Siegen in Folge und sieben Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten aus Dortmund, hat er in den vergangenen Tagen immer wieder die Fehleranfälligkeit im Spiel seiner Mannschaft thematisiert.

Gegen Leverkusen, Frankfurt oder Union Berlin blieben diese Fehler bisher ohne Konsequenzen. Flick blickt jedoch sicherlich einen Schritt weiter, vor allem in Richtung Champions League.