Champions League

Die Stimmen zur Gala gegen Barcelona: „Das ist brutal und schwierig zu glauben“

FC Bayern
Foto: MANU FERNANDEZ/POOL/AFP via Getty Images

Der FC Bayern steht nach einem furiosen 8:2-Erfolg gegen den FC Barcelona im Halbfinale der UEFA Champions League. Spieler und Verantwortliche zeigten sich nach dem Spiel sichtlich zufrieden.

Hansi Flick und sein Team marschieren weiter in der UEFA Champions League. Die Bayern haben den FC Barcelona im CL-Viertelfinale mit 8:2 deklassiert und stehen damit in der Runde der letzten vier in der Königsklasse.

Leon Goretzka betonte nach dem Spiel, dass es sicherlich 1-2 Tage dauern wird, bis die Münchner dieses historisches Ergebnis realisieren: „Wir waren von der ersten Sekunde an voll griffig in den Zweikämpfen. Es war klar, dass wir auch unangenehm sein müssen. Darüber haben wir ins Spiel gefunden. Nach dem 1:1 haben wir Moral bewiesen und uns nicht von unserem Weg abbringen lassen. Das Pressing war brutal“.

„Unser Team ist in einer unglaublichen Verfassung“

Joshua Kimmich äußerte sich wie folgt zu dem surrealen Ergebnis: „Man muss sich schon mal vor Augen führen, dass wir gegen Barcelona 8:2 gewonnen haben. Das ist brutal und schwierig zu glauben. Wir hatten eine totale Ruhe am Ball und sind noch nicht am Ende“.

Thomas Müller wurde zum Man of the Match gewählt und betonte, dass dies ein ganz spezielles Spiel war: „Unser Team ist in einer unglaublichen Verfassung. Es war ein sehr spezieller Abend. Allein das Ergebnis und das Gefühl auf dem Platz war besonders. Am schönsten ist eigentlich, dass die eingewechselten Spieler die gleiche Wirkung hatten. Wichtig ist, dass wir auf dem Platz die Sachen machen, die wir machen wollen. Jeder muss sich quälen. Wir wollten den Gegner beherrschen mit unserer Art, Fußball zu spielen. Wir haben eine super erste Halbzeit hingelegt. Wir waren brutal dominant. Wir haben Barcelonas Mittelfeldspieler fast keinen Raum zu geben“.