Fussball News

Die ESM-Elf des Jahres: Liverpool dominiert, drei Bundesliga-Profis sind mit dabei

Robert Lewandowski
Foto: SVEN HOPPE/POOL/AFP via Getty Images

Die European Sports Media (ESM) hat diese Woche ihre Elf des Jahres gewählt. Mit vier Spielern dominiert der FC Liverpool das Voting, der FC Bayern stellt mit Robert Lewandowski nur einen Profi. Die Bundesliga ist insgesamt mit drei Spielern vertreten.

Nach Abschluss des CL-Finalturniers als letztes großes Event der Saison 2019/20 folgt nun wieder die Zeit für der persönlichen Auszeichnungen und Zusammenstellungen der „besten Mannschaften des Jahres“. Auch die European Sports Media (ESM), ein Zusammenschluss von 13 europäischen Sport-Magazinen mit Schwerpunkt Fußball, hat diese Woche ihre Elf des Jahres gekürt. Überraschenderweise spielt der FC Bayern, trotz der Triple-Saison, eine untergeordnete Rolle dabei.

Lewy, Haaland und Upamecano schaffen den Sprung in die ESM-Elf des Jahres

Maßgeblich für die Wahl sind die Berufungen ins ESM-Team des Monats. Dominiert wird die Mannschaft vom FC Liverpool, der englische Meister stellt mit Trent Alexander-Arnold (4 Berufungen), Virgil Van Dijk (5), Trent Alexander-Arnold (4), Jordan Henderson (2) und Andre Robertson (3) insgesamt fünf Spieler.

Aus der Bundesliga haben mit Daypt Upamecano (2), Erling Haaland (2) und Robert Lewandowski (5) drei Profis den Sprung in die Elf geschafft. Auch Serge Gnabry kam auf zweit Monats-Berufungen, zog jedoch aufgrund der geringeren Einzelstimmen den Kürzeren gegen Haaland.

Interessant ist auch: Im Tor steht Marc-Andre ter Stegen (2) und nicht Manuel Neuer. Lionel Messi ist mit vier Berufungen auch mit von der Partie, Cristiano Ronaldo hingegen nicht.

Die ESM-Elf des Jahres in der Übersicht:

Tor: Marc-Andre ter Stegen
Abwehr: Trent Alexander-Arnold, Virgil Van Dijk, Daypt Upamecano, Andre Robertson
Mittelfeld: Kevin De Bruyne, Angel Di Maria, Jordan Henderson
Sturm: Lionel Messi, Erling Haaland, Robert Lewandowski