FC Bayern News

Müller blickt bereits nach vorne: „Der Supercup ist eine sehr schöne Möglichkeit zurückzuschlagen“

Thomas Müller
Foto: imago images

Die 1:4-Niederlage gegen die TSG Hoffenheim hat für viel Aufsehen in Fußball Deutschland gesorgt. Die unfassbare Serie der „unbesiegbaren Bayern“ ist seit gestern gerissen. Während Fans und Medien über die Kaderbesetzung der Münchner diskutieren, blickt Thomas Müller bereits auf das nächste Spiel der Bayern.

Hansi Flick und sein Team werden die erste Niederlage seit dem 7. Dezember 2019 sicherlich nochmals in Ruhe analysieren, viel Zeit dafür bleibt den Bayern jedoch nicht. Am kommenden Mittwoch steht bereits das nächste Spiel an, dazu noch ein Finale. Im DFL Supercup treffen die Münchner auf Borussia Dortmund. Laut Thomas Müller ist dies die ideale Gelegenheit um die 1:4-Pleite gegen Hoffenheim wett zu machen.

„Jetzt müssen wir damit einfach umgehen“

Der 31-jährige Angreifer äußerte sich nach der Auswärtsniederlage gegen die TSG wie folgt zu der aktuellen Lage bei den Bayern: „Ich kenne keine Mannschaft im Sport, die über Jahre hinweg ungeschlagen oder ohne Niederlage geblieben ist. Natürlich wollten wir das nicht und ich hatte vor dem Spiel auch überhaupt nicht das Gefühl, dass es heute soweit ist. Aber es ist passiert“.

Großartig trauen wird Müller indes nicht, er ist gedanklich schon beim nächsten Spiel: „Jetzt müssen wir damit einfach umgehen, uns gut erholen und am Mittwoch geht es direkt weiter“. Das Supercup-Finale gegen den BVB sieht Müller als eine Chance: „Da haben wir eine sehr schöne Möglichkeit zurückzuschlagen“.