FC Bayern News

Schweinsteiger schließt Rückkehr zum FC Bayern vorerst aus: „Der Verein ist super aufgestellt“

Bastian Schweinsteiger
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Knapp 17 Jahre lang hat Bastian Schweinsteiger beim FC Bayern verbracht und sich in dieser Zeit zu einer echten Vereinslegende entwickelt. Anfang des Jahres hat der 36-jährige seine aktive Karriere beendet. Anders als Oliver Kahn oder Hasan Salihamidzic strebt Schweinsteiger vorerst kein Engagement beim deutschen Rekordmeister an.

Bastian Schweinsteiger hat mit dem FC Bayern nahezu alles gewonnen was es im Profi-Fußball zu gewinnen gibt. Im Sommer 2015 trennte sich die Wege zwischen dem einstigen Bayern-Eigengewächs und den Münchner. Ob es jemals zu einer Rückkehr von Schweinsteiger an der Isar kommen wird ist derzeit offen. Der 36-jährige selbst scheint sich damit derzeit nicht wirklich zu beschäftigen.

„Aktuell sehe ich eine Rückkehr zum FC Bayern nicht“

Im Gespräch mit dem „kicker“ äußerte sich Schweinsteiger über seine Karriere nach der aktiven Profi-Laufbahn. Ein Trainer-Engagement spielt dabei keine wirkliche Rolle: „Nach so vielen Tagen auf dem Fußballplatz wieder 300 Tage im Jahr auf dem Fußballplatz zu stehen, das könnte ich derzeit noch nicht“. Vielmehr fühlt er sich wohl in seiner aktuellen Rolle als TV-Experte: „Bei der ARD bin ich vorerst bis einschließlich der WM 2022 engagiert, das ist erst mal Herausforderung genug“.

Ein Comeback beim FC Bayern scheint den Weltmeister von 2014 derzeit ebenfalls nicht zu reizen: „Aktuell sehe ich eine Rückkehr zum FC Bayern nicht. Der Verein ist super aufgestellt“. Dennoch blickt dieser gerne auf seine Zeit in München zurück, vor allem auf sein Abschiedsspiel im Sommer 2018: „Dieses Abschiedsspiel war das schönste Spiel, das ich in meiner Karriere erleben durfte. Sensationell. Trotz WM- und Champions-League-Finale“.