Champions League

Flick vor dem CL-Auftakt gegen Atletico Madrid: „Es wird ein Spiel auf Augenhöhe“

Hansi Flick
Foto: FC Bayern / Getty Images

Der FC Bayern empfängt morgen Abend (21 Uhr, live auf Sky) Atletico Madrid zum Auftakt in die neue CL-Saison. FCB-Coach Hansi Flick äußerte sich auf der Abschluss-PK vor dem Spiel über die aktuelle Lage bei den Bayern und welche Bedeutung das erste CL-Spiel für die Münchner hat.

59 Tage nach dem Triumph von Lissabon startet der FC Bayern am Mittwochabend mit der Mission Titelverteidigung in der UEFA Champions League. Direkt zum Auftakt in die Gruppenphase steht ein echter Härtetest für die Münchner an. Manuel Neuer & Co. treffen auf den spanischen Top-Klub Atletico Madrid.

Hansi Flick äußerte sich wie folgt zu dem Spiel: „Im ersten Spiel der Champions League gegen Atlético zu spielen ist ein Highlight. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe, weil es eine Mannschaft ist, die das was der Trainer ausstrahlt auf den Platz bringt – enorm viel Leidenschaft. Ich freue mich auf das Spiel“.

„Die Vergangenheit interessiert mich nicht“

2014/15 sind die Bayern gegen Atletico im Halbfinale der Champions League ausgeschieden. Seitdem gelten die Rojiblancos als eine Art „Angstgegner“ für die Münchner. Davon will Flick aber nichts wissen: „Wir haben sie analysiert, ihre Stärken, aber auch unsere Chancen. Für uns ist die aktuelle Mannschaft die entscheidende. Die Vergangenheit interessiert mich nicht. Wir haben unseren Matchplan im Kopf, den wollen wir morgen umsetzen“.

Mit Blick auf das Personal kann der 55-jährige nahezu aus dem vollen Schöpfen: „Bis auf die aktuell Verletzten – Nianzou und Sané – sind alle fit. Es waren alle im Training und können dabei sein“.

Bei Joshua Kimmich ist es indes weiterhin offen, ob der 25-jährige spielen wird oder nicht: „Bei Joshua weiß jeder, wie wichtig er für unser Spiel ist. Aber wir wissen alle, wie schnell es, gerade beim 2. Kind, gehen kann. Daher müssen wir morgen abwarten“.