FC Bayern News

Medien: Alaba-Verbleib beim FC Bayern ist weiterhin möglich

David Alaba
Foto: imago images

David Alaba bestimmt (mal wieder) die Schlagzeilen beim FC Bayern. Mit Blick auf die jüngsten Entwicklungen und Aussagen scheint eine Vertragsverlängerung des 28-jährigen Österreichers in München ausgeschlossen zu sein. Aktuellen Medienberichten zufolge sind die Bayern trotz allem an einer weiteren Zusammenarbeit über die laufende Saison hinaus interessiert.

Seit Monaten sorgen die Vertragsgespräche zwischen David Alaba und dem FC Bayern für Wirbel an der Säbener Straße. Während die Münchner in den vergangenen Monaten ihr Angebot nochmals nachgebessert haben und an ihre (finanzielle) Schmerzgrenze gegangen sind, ist der Defensiv-Allrounder weiterhin unzufrieden mit den Konditionen. Am vergangenen Wochenende haben die Bayern nun die Reißleine gezogen und ihr Angebot „vom Tisch genommen“, wie Präsident Herbert Hainer öffentlich bekannt gab. Ein Verbleib des Österreichers ist damit dennoch nicht ausgeschlossen.

Alaba muss auf die Bayern zugehen

Während die Fans mit einem Abschied des 28-jährigen Österreichers zum Ende der Saison rechnen, scheinen die Verantwortlichen an der Isar weiterhin ein (großes) Interesse an einer Vertragsverlängerung zu haben. Laut BILD-Reporter Tobias Altschäffl würde man den Defensiv-Allrounder gerne über die laufende Saison hinaus behalten. Auch wenn die Verhandlungen derzeit gestoppt sind, ist ein Verlängerung nicht komplett ausgeschlossen laut Altschäffl. Hierzu müsste Alaba jedoch einen Schritt auf die Bayern zugehen.

Auch SPORT1-Reporter Florian Plettenberg hält eine Alaba-Verlängerung beim FCB weiterhin für möglich, jedoch nur unter der Voraussetzung, dass dieser bereit ist den Bayern finanziell entgegen zu kommen bzw. das bisherige Angebot annimmt. Heißt im Klartext: Alaba muss aktiv den Kontakt zu den Bayern suchen und damit seine Bereitschaft für einen Verbleib kundtun.