Bundesliga

Die besten Zweikämpfer der Bundesliga: Salif Sane ist Spitzenreiter, nur ein Bayern-Profi in den Top 15

Lucas Hernandez
Foto: imago images

Der „kicker“ hat sich etwas näher mit den Zweikampfquoten in der Fußball Bundesliga beschäftigt und die besten Zweikämpfer nach den ersten sieben Spieltagen gerankt. Etwas überraschend führt der Schalker Salif Sane das Ranking an. Der FC Bayern hingegen ist nur mit einem Spieler vertreten.

Die erste Zwischenbilanz fällt etwas überraschend aus, mit einer Zweikampfquote von 71 Prozent führt Salif Sane vom FC Schalke 04 das Zweikampf-Ranking in der Bundesliga derzeit an und das obwohl die Knappen mit 22 Gegentoren die schlechteste Defensive der Liga haben.

Knapp dahinter liegt der Leverkusener Charles Aranguiz mit 70,3 Prozent. Den dritten Rang hat sich RB-Verteidiger Willi Orban mit 69,2 Prozent gesichert.

Nur Hernandez schafft den Sprung in die Top 15

Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Bayern in dieser Saison defensiv nicht so stabil stehen wie noch in der Vorsaison. Dementsprechend hat nur ein FCB-Profi den Sprung in die Top 15 geschafft. Lucas Hernandez kommt auf eine Zweikampfquote von 62,7 Prozent und liegt damit auf Platz 15.

Der BVB hingegen ist mit Mats Hummels (68,4 Prozent), Axel Witsel (65,1 Prozent) und Raphael Guerreiro (64,5 Prozent) drei Mal in dem Ranking vertreten.

Die besten Zweikämpfer der Bundesliga: Die Top 15 in der Übersicht

  1. Salif Sane (Schalke) – 71% (Zweikampfquote)
  2. Charles Aranguiz (Leverkusen) – 70,3%
  3. Willi Orban (Leipzig) – 69,2%
  4. Mats Hummels (Dortmund) – 68,4%
  5. Matthias Ginter (Gladbach) – 66,7%
  6. Amos Pieper (Bielefeld) – 66,2%
  7. Christoph Kramer (Gladbach) – 66%
  8. Martin Hinteregger (Frankfurt) – 65,3%
  9. Axel Witsel (Dortmund) – 65,1%
  10. Raphael Guerreiro (Dortmund) – 64,5%
  11. Benjamin Henrichs (Leipzig) – 64,5%
  12. Mike van der Hoorn (Bielefeld) – 64,4%
  13. Felix Uduokhai (Augsburg) – 64,2%
  14. Ludwig Augustinsson (Bremen) – 63,9%
  15. Lucas Hernandez (Bayern) – 62,7%