Bundesliga

TV-Gelder: Bayern kassiert als Ligaprimus mehr als 100 Mio. Euro

Bundesliga TV-Rechte
Foto: Martin Meissner/Pool via Getty Images

Die Verteilung der TV-Gelder in der Fußball Bundesliga hat in den vergangenen Wochen für zahlreiche hitzige Diskussionen gesorgt. Der „kicker“ hat nun die konkreten Zahlen für die laufende Saison enthüllt.

Die TV-Gelder gehören zu den wichtigsten Einnahmequellen in der Fußball Bundesliga, dementsprechend kämpfen sowohl die großen als auch die kleinen Vereinen für ihren Stück des Kuchens. Doch wie viel kassieren die Klubs überhaupt? Dies hat der „kicker“ nun enthüllt.

Bayern mit deutlichen Vorsprung vor dem BVB

Das Fachmagazin hat exklusiv die TV-Gelder für die laufende Saison veröffentlicht. Demnach erhalten die Bayern als Ligaprimus 105,4 Mio. Euro aus der nationalen und internationalen TV-Vermarktung.

Damit liegt der Rekordmeister deutlich vor Borussia Dortmund (94,95 Mio. Euro) und Bayer Leverkusen (88,07 Mio. Euro).

Aufsteiger Arminia Bielefeld (34,31 Mio Euro) kassiert hingegen am wenigsten. Aber auch Union Berlin (37,07 Mio. Euro) und der VfB Stuttgart (45,71 Mio. Euro) gehören zu den Geringverdienern in Sachen TV-Gelder.