FC Bayern News

Keine ernsthaften Gespräche mit Real: Alaba-Transferpoker ist weiterhin vollkommen offen

David Alaba
Foto: imago images

Spanischen Medienberichten zufolge steht David Alaba kurz vor einer Unterschrift bei Real Madrid. Demnach sind die Königlichen bereit die finanziellen Forderungen des Österreichers zu erfüllen. „Sky“ dementiert diese Meldungen nun. Der Transferpoker um den Bayern-Spieler soll weiterhin vollkommen offen sein.

Laut der „Marca“ bietet Real Alaba einen 4-Jahresvertrag mit 10 Mio. Euro (netto) jährlich an. Zudem soll der Defensiv-Allrounder in den „kommenden Tagen“ seine Entscheidung bekannt geben. „Sky“ dementiert diese Berichte aus Spanien jedoch. Laut den Informationen des Pay-TV-Senders gab es noch keine ernsthaften Gespräche zwischen der Alaba-Seite und Real.

Barca, PSG und Klubs aus England sind weiterhin im Rennen

Wie „Sky“ berichtet gab es bisher nur informellen Gespräche zwischen Pini Zahavi und interessierten Klubs, ohne konkrete Angebote und Verhandlungen. Real ist zwar eine Option für den Bayern-Star, aber auch der FC Barcelona, Paris St. Germain und Klubs aus England sind weiterhin im Rennen. Ein Verbleib an der Isar ist laut „Sky“ so gut wie ausgeschlossen.