Transfers

Medien: Bayern nehmen England-Talent Kwadwo Baah ins Visier

Kwadwo Baah
Foto: Pete Norton/Getty Images

Schlagen die Bayern doch nochmal auf dem Winter-Transfermarkt zu? Aktuellen Medienberichten zufolge, beschäftigen sich die Münchner mit Kwadwo Baah vom AFC Rochdale. Das kuriose daran: Der 18-jährige Linksaußen spielt in der dritten englischen Liga.



Der Name Kwadwo Baah dürfte den Fußballfans in Deutschland sicherlich nichts sagen, dies könnte sich aber bald ändern. Wie das seriöse Portal „The Athletic“ berichtet, könnten die Bayern den Youngster im Winter verpflichten.

Baah, der in Stuttgart geboren wurde, steht aktuell beim englischen Drittligisten AFC Rochdale unter Vertrag. Dieser läuft jedoch im Sommer und dementsprechend möchte der Klub Baah im Winter verkaufen um nochmals einen Transfererlös zu generieren.

Auch Juventus Turin soll an Baah dran sein

Was im ersten Moment sehr merkwürdig klingt, ist mit Blick auf die jüngsten Scouting-Aktivitäten der Bayern nicht ausgeschlossen. Die Münchner haben ihre Scouting in den vergangenen Jahren nach und nach ausgeweitet. Vor allem auf der britischen Insel halten die Bayern mittlerweile Ausschau nach vielversprechenden Talenten. In der jüngeren Vergangenheit wurde der FCB immer wieder mit englischen Nachwuchsspieler in Verbindung gebracht. Einer davon ist unter anderem Omar Richards vom englischen Zweitligisten FC Reading, der ebenfalls ein heißes Thema an der Isar sein soll.

Neben den Bayern sollen auch andere Topklubs an Baah dran sein, unter anderem West Ham United, die Glasgow Ranger und Juventus Turin. Der Flügelstürmer kommt in der laufenden Saison auf 13 Einsätze für Rochdale und fünf Scorerpunkte (drei Tore, zwei Assists).

Klar ist: Baah ist sicherlich kein Mann für die Profi-Mannschaft, sondern würde zunächhst für die U23 bzw. U19 spielen. Bedingt durch die kurze Vertragslaufzeit, dürfte die Ablöse auch eher im sechsstelligen Bereich liegen.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de