Champions League

Nach dem CL-Achtelfinale: ManCity ist Top-Favorit, Bayern bleibt der Verfolger

Champions League
Foto: FABRICE COFFRINI/AFP via Getty Images

Das Achtelfinale in der UEFA Champions League ist absolviert und nur noch acht Teams sind im Rennen um den heiß begehrten Henkelpott. Auch wenn die Bayern bis dato noch unbesiegt in der laufenden CL-Saison sind und sich mühelos für das Viertelfinale qualifiziert haben, ist der deutsche Rekordmeister nicht der Top-Favorit auf den Titelgewinn.



So langsam, aber sicher wird es ernst in der Königsklasse. Heute Mittag (12 Uhr, live auf Sky) findet die Auslosung der Viertelfinal- und Halbfinale-Paarungen statt. Mit dem FC Bayern und Borussia Dortmund sind noch zwei Bundesligisten vertreten. Während BVB weiterhin nur Außenseiterchancen auf den CL-Sieg hat, sieht es beim FCB deutlich besser aus. Aber auch die Bayern sind nicht der Top-Favorit.

ManCity bleibt in der Pole Position, Bayern folgt mit großem Rückstand

Das US-amerikanische Statistik-Portal “FiveThiryEight” hat nach dem Achtelfinale seine CL-Prognose und das Ranking mit den prozentualen Chancen auf einen Titelerfolg aktualisiert. Angeführt wird das Ranking weiterhin deutlich von Manchester City. Die Skyblues erhalten demnach eine Titelchance von 37 Prozent.

Der FC Bayern liegt abgeschlagen mit 17 Prozent auf dem zweiten Platz. Immerhin: Die Chancen auf einen Finaleinzug liegen bei 34 Prozent. Auf Rang drei liegt der FC Chelsea mit 13 Prozent. Die Blues haben damit einen ordentlich Sprung nach vorne gemacht. Vor dem Achtelfinale gegen Atletico Madrid lag die Titelchance der Londoner noch bei acht Prozent.

Borussia Dortmund liegt mit fünf Prozent auf dem sechsten Rang, gemeinsam mit PSG.

Die Top-Favoriten auf den CL-Gewinn in der Saison 2020/21

  1. Manchester City – 37 Prozent
  2. FC Bayern – 17
  3. FC Chelsea – 13
  4. FC Liverpool – 11
  5. Real Madrid – 10
  6. Paris Saint-Germain – 5
  7. Borussia Dortmund – 5
  8. FC Porto – 1

„FiveThirtyEight“ ist ein Unternehmen mit den Schwerpunkten Statistik und Datenjournalismus. Seit 2017 beschäftigen sich die Experten auch mit Fußball-Statistiken und Vorhersagen. Neben zahlreichen europäischen Ligen, versucht man auch den Gewinner der UEFA Champions League anhand von statistischen Daten vorherzusagen. Die Prognose basiert auf dem sog. “Soccer Power Index (SPI)”, ein Wert, der auf unterschiedlichsten Datenquellen zurückgreift, unter anderem auch auf Spieldaten von “Opta Sports”. Zudem verfügt jedes Team über ein “Offensive und Defensive Rating”.