Champions League

Lewandowski schließt Blitz-Comeback gegen PSG aus: „Das kommt zu früh für mich“

Robert Lewandowski
Foto: Lars Baron/Getty Images

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Gerüchte und Spekulationen rund um Robert Lewandowski und ein mögliches Blitz-Comeback im CL-Rückspiel gegen Paris Saint-Germain kommende Woche. Nun hat sich der 32-jährige Pole erstmals selbst zu seiner aktuellen Situation geäußert.



Vor dem Viertelfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain dementierte Lewandowski, dass er bereits kommende Woche beim Rückspiel gegen PSG wieder einsatzfähig sein wird: „Nein, das kommt noch zu früh für mich“ machte er gegenüber „Sky“ deutlich. Der Top-Torjäger wollte keine Prognose abgeben, wann er wieder auf den Rasen zurückkehren wird: „Ich mache alles, um auf den Platz zu kommen. Aber nur wenn ich mich gut fühle, werde ich wieder spielen.“

„Es ist natürlich kein gutes Gefühl“

Mit Blick auf das heutige Spiel betonte er, dass es nicht einfach für ihn ist vor dem TV zuzuschauen: „Es ist natürlich kein gutes Gefühl, ich wäre lieber auf dem Platz. Aber es ist wie es ist. Ich drücke die Daumen für das Team.“

Lewandowski hat sich während der Länderspielreise mit Polen eine Bänderdehnung im Knie zugezogen und wird laut den Bayern aller Voraussicht nach bis Ende April ausfallen.