Transfers

Bericht: Bayern macht ernst bei Belgien-Talent Jeremy Doku

Jeremy Doku
Foto: imago images

Auf der Suche nach einem neuen Flügelstürmer ist der FC Bayern in der Ligue 1 fündig geworden. In den vergangenen Tagen machten Meldungen die Runde, wonach sich die Münchner mit Belgien-Youngster Jeremy Doku von Stade Rennes beschäftigen würden. Laut „Eurosport UK“ laufen die Transferverhandlungen mit Rennes bereits.



Mit seinen starken Leistungen bei der Fußball-Europameisterschaft hat Jeremy Doku nicht nur die belgischen Fans von sich überzeugt, sondern allen Anschein nach auch die Scouts des FC Bayern. Wie „BILD“-Chef Christian Falk diese Woche enthüllt hat, sind die Münchner schon längere Zeit an dem Rechtsaußen dran. Doku wechselte im Sommer 2020 für knapp 26 Mio. Euro vom RSC Anderlecht zu Stade Rennes in die Ligue 1. Auch der Rekordmeister soll damals über eine Verpflichtung nachgedacht haben, zog sich am Ende jedoch aufgrund der zu hohen Ablöse zurück.

Wagen die Bayern einen neuen Anlauf bei Doku?

Laut Falk ist das Interesse der Bayern zuletzt abgekühlt. Dean Jones von „Eurosport UK“ berichtet nun jedoch, dass die Münchner weiterhin an dem belgischen Nationalspieler dran sin. Demnach befindet sich der FCB in „ernsthaften Gesprächen“ mit Rennes.

Ob es jedoch tatsächlich zu einem Transfer diesen Sommer kommt ist vollkommen offen. Das 19-jährige Nachwuchstalent hat einen Marktwert von 22 Mio. Euro. Mit Blick auf die gezahlte Ablöse, wird Rennes sicherlich mehr als 30 Mio. Euro fordern. Solch ein Wechsel ist aktuell für die Bayern nicht machbar bzw. nicht vorgesehen. Lediglich durch eigene Spielerverkäufe könnte man das knappe Transfer-Budget nochmals erhöhen.