Transfers

Trotz klammer Kassen: Die Bayern wollen einen neuen Mittelfeldspieler verpflichten

Hasan Salihamidzic
Foto: imago images

Auch wenn die Bayern-Bosse zuletzt immer wieder betont haben, dass man derzeit keinerlei Transfers mehr plant, könnten sich die Münchner im Sommer dennoch personell verstärken. Demnach sehen die Verantwortlichen vor allem im Mittelfeld-Zentrum durchaus noch Handlungsbedarf.



Bedingt durch die Verletzung von Marc Roca (Außenbandriss) und die Corona-Infektion von Corentin Tolisso ist die personelle Situation im Bayern-Mittelfeld derzeit ein wenig angespannt. Während Roca bis Ende August ausfällt und im Anschluss sicherlich noch die eine oder andere Wochen brauchen wird, um in Form zu kommen, muss Julian Nagelsmann bis Mitte August auf Tolisso verzichten.

Stand heute stehen Nagelsmann nur Joshua Kimmich und Leon Goretzka zur Verfügung. Als Backup muss der FCB-Coach auf die beiden Youngster Michael Cuisance und Torben Rhein setzen. Optional könnten auch Jamal Musiala und Tanguy Nianzou im Mittelfeld aushelfen.

Schlagen die Bayern nochmals auf dem Transfermarkt zu?

Wie die „Sport BILD“ berichtet, ist es nicht ausgeschlossen, dass die Bayern nochmals auf dem Transfermarkt aktiv werden und einen neuen Mann für das Mittelfeld verpflichten. Das Problem: Die Münchner wollen nicht viel Geld ausgeben und haben bisher noch keinen Spieler verkauft. Trotz der personellen Not im Mittelfeld steht Corentin Tolisso weiterhin zum Verkauf, da dessen Vertrag im Sommer 2022 ausläuft. Auch Michael Cuisance darf die Bayern bei einem passenden Angebot verlassen.

Klar ist: Ohne Spielerverkäufe werden die Bayern keine großen Sprünge machen können. Unter Umständen wäre ein Leihgeschäft eine Option für den Rekordmeister.