FC Bayern News

Thomas Müller über seine Zukunft beim FC Bayern: „Der Ausgang ist völlig offen!“

Thomas Müller
Foto: IMAGO

Während es in den vergangenen Wochen zahlreiche Spekulationen und Gerüchte rund um Robert Lewandowski und dessen sportliche Zukunft beim FC Bayern gab, ist es bei Thomas Müller deutlich ruhiger. Auch der Offensiv-Allrounder ist vertraglich nur noch bis 2023 an den FCB gebunden. Wie es mit Müller langfristig an der Isar weitergeht, ist eigenen Aussagen zufolge völlig offen.



Im Herbst 2019 hat Müller ernsthaft mit dem Gedanken gespielt den FC Bayern vorzeitig zu verlassen. Der Ur-Bayer hatte damals seinen Stammplatz unter Niko Kovac verloren und war sichtlich unzufrieden mit seiner Rolle in München. Unter Hansi Flick blühte der „Raumdeuter“ wieder auf und wurde binnen kürzester Zeit erneut zum Leistungsträger und Stammspieler. Im April 2020 folgte dann die Vertragsverlängerung.

Ähnlich wie Lewandowski oder Kingsley Coman ist Müller vertraglich noch bis 2023 an den Rekordmeister gebunden. Wie es mit Müller langfristig beim FCB weitergeht, ist derzeit noch vollkommen offen. Der 31-jährige zeigte sich diesbezüglich zurückhaltend.

„Das ist eine Frage, mit der ich mich jetzt nicht beschäftige“

Im Gespräch mit der „AZ“ äußerte sich Müller wie folgt dazu: „Das ist eine Frage, mit der ich mich jetzt nicht beschäftige. Ausgang: völlig offen!“ Auch wenn sich Müller aktuell nicht festlegen möchte ob er seine Karriere beim FCB beendet oder unter Umständen eine neue sportliche Herausforderung sucht, dürfte es spätestens kommenden Sommer mehr Klarheit in der Causa Müller geben. Die Verantwortlichen in München werden im letzten Vertragsjahr des Angreifers sicherlich auf eine Entscheidung drängen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.