FC Bayern News

Lewandowski will noch viele Jahre spielen: „Ich habe die besten Werte meiner Karriere“

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Mit 33 Jahren befindet sich Robert Lewandowski mittlerweile im gehobenen Fußballer Alter. Während viele Kollegen mit Mitte 30 die Fußballschuhe bereits an den Nagel hängen, denkt der Pole noch lange nicht ans Aufhören. Eigenen Aussagen zufolge möchte der Weltfußballer noch mindestens vier Jahre spielen.



Robert Lewandowski macht in der neuen Saison weiter, wo er vor dem Sommer aufgehört hat: Er trifft wie am Fließband. Auch beim gestrigen 3:0-Erfolg gegen den FC Barcelona erzielte der Pole einen Doppelpack und war damit maßgeblich am gelungen CL-Auftakt der Münchner beteiligt. Der Weltfußballer kommt in sechs Pflichtspielen auf satte zehn Tore.

Wie ein guter Wein wird Lewandowski mit zunehmendem Alter immer besser. Im Gespräch mit der „Sport BILD“ machte der Bayern-Angreifer deutlich, dass er noch lange nicht gewillt ist seine aktive Laufbahn zu beenden und verwies dabei auf seine körperliche Fitness: „Ich hatte in diesem Sommer die besten Werte meiner Karriere. Meine Werte mit 33 sind besser als je zuvor.“ Eigenen Aussagen zufolge fühlt er sich wie 25. Für Lewandowski hat das Alter keinerlei Aussagekraft: „33 ist nur eine Zahl. Bei mir zeigt sie nicht, wie alt ich wirklich bin.“

Wie lange geht Lewandowski noch für den FCB auf Torejagd?

Der Stürmer denkt noch lange nicht ans Aufhören: „Ich kann noch viele Jahre spielen: Körperlich bin ich fit, die Mentalität habe ich ebenfalls.“ Demnach hat er sich zum Ziel gesetzt bis mindestens 37 auf Torjagd zu gehen: „Ich bin mir sicher, dass ich noch mindestens vier Jahre spielen kann. Und danach will ich sehen, wie es mir geht, wie lange meine Karriere noch andauern kann.“

Spannend wird es zu sehen für welchen Klub der Pole in den kommenden Jahren spielt. Beim FC Bayern ist der Top-Torjäger nur noch bis 2023 gebunden. Immer wieder machen Gerüchte die Runde, dass der polnische Nationalspieler mit dem Gedanken spielt den Rekordmeister zu verlassen, um eine neue sportliche Herausforderung anzugehen. Vor allem die spanische La Liga soll den Angreifer reizen. Finanziell wäre indes ein Wechsel in die Premier League sicherlich attraktiver. An Interessenten mangelt es nicht. Dem Vernehmen nach beschäftigen sich alle europäischen Top-Klubs mit dem Polen. Auch die Bayern-Bosse haben zuletzt immer wieder betont, dass man offen für eine Vertragsverlängerung sei.