Transfers

Rüdiger deutet Chelsea-Verbleib an: “Ich fühle mich wohl, da wo ich spiele”

Antonio Rüdiger
Foto: Getty Images

Antonio Rüdiger wurde zuletzt intensiv mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben die Münchner durchaus Interesse an dem 28-jährigen Innenverteidiger. Dieser scheint jedoch keine Abschiedsgedanken zu haben und tendiert scheinbar eher zu einem Verbleib beim FC Chelsea.



Der Vertrag von Antonio Rüdiger läuft am Ende der Saison aus beim FC Chelsea aus. Bedingt durch die stockenden Vertragsgespräche brodelt die Gerüchteküche derzeit. Vor allem dem FC Bayern wird ein konkretes Interesse nachgesagt. In München könnte Rüdiger seinen Nationalmannschaftskollegen Niklas Süle ersetzen, dessen Zukunft beim FCB offen ist.

Rüdiger hat sich nun selbst zu seiner sportlichen Zukunft geäußert und dabei betont, dass noch keine Entscheidung gefallen sei, wo er in Zukunft spielen wird. Zeitgleich deutete dieser jedoch einen Verbleib bei den Blues an.

“Natürlich ehrt das Bayern-Interesse einen”

Im Rahmen der DFB-PK am Dienstag hat Rüdiger wie folgt auf die anhaltenden Wechselgerüchte reagiert: “Natürlich ehrt das Bayern-Interesse einen. Aber ich lasse mich nicht zu viel davon ablenken.” Zudem machte dieser deutlich, dass seine Zukunft nicht von Niklas Süle abhängen würde: “Ob meine Zukunft von Niki abhängt? Nein, das würde ich nicht sagen. Ich treffe meine Entscheidungen für mich, die sind abhängig von niemandem.”

Heimweh nach der Bundesliga hat der 28-jährige Abwehrspieler scheinbar nicht: “Es ist immer wieder schön die Heimat zu besuchen, vor allem Berlin, wo ich aufgewachsen bin. Was das Spielen angeht, ist Zukunftsmusik. Ich fühle mich wohl, da wo ich spiele. In dreieinhalb Stunden bin ich in Berlin, das reicht.”

Natürlich ehrt das einen. Aber ich lasse mich nicht zu viel davon ablenken. Ich habe gewisse Verpflichtungen meinem Klub gegenüber. Ich muss Leistung bringen. Ich muss mich jedes Spiel neu beweisen. Das versuche ich.

Verhandlungen mit Chelsea ruhen derzeit

Wie “Sky” berichtet, ruhen die Gespräche zwischen Chelsea und Rüdiger aktuell. Der Innenverteidiger hat das letzte Angebot der Londoner im Sommer abgelehnt. Laut dem Pay-TV-Sender wird frühestens im Januar eine Entscheidung fallen ob Rüdiger beim FC Chelsea bleibt oder nicht. Bis dahin dürfte vermutlich auch mehr Klarheit bei Niklas Süle und seiner Zukunft beim FC Bayern herrschen.