FC Bayern News

Trotz Angeboten von Barça und Real: Darum wechselte Javi Martinez zum FC Bayern

Javi Martinez
Foto: Attila Kisbenedek - Pool/Getty Images

Im Sommer 2012 wechselte Javi Martinez, für die damalige Rekordablösesumme von 40 Millionen Euro, von Athletic Bilbao zum FC Bayern. Bereits in der ersten Saison machte sich der Baske mit herausragenden Leistungen und dem Triple-Gewinn unsterblich. Dabei hätte Martinez auch bei einem anderen Top-Klub landen können. Denn wie der inzwischen in Katar spielende Ex-Bayer nun erzählt, hat er auch von dem FC Barcelona und Real Madrid Angebote erhalten. 



Martinez, der von 2012-2021 bei den Bayern unter Vertrag stand und in jeder Spielzeit die deutsche Meisterschaft gewann, hat im Gespräch mit dem Reporter Gerard Romero auf Twitch enthüllt, dass er vor dem Wechsel an die Isar auch zahlreiche andere Optionen hatte: „Ich hatte Angebote des FC Barcelona und von Real Madrid, auch Klubs aus England waren interessiert.“ Warum entschied sich der zweimalige Champions-League-Sieger also letzten Endes für einen Wechsel an die Isar?

„Die bessere sportliche Perspektive.“

Die anderen Offerten, die Martinez vorgelegt wurden, waren im Grundsatz nicht großartig anders als das Angebot des deutschen Rekordmeisters erzählt Martinez: „Wirtschaftlich waren sie sich sehr ähnlich“ und führt weiter aus: „Aber das Angebot des FC Bayern bot mir sportlich eine bessere Perspektive“. Martinez wurde in München schnell zum Stammspieler und Leistungsträger. 2013 und 2020 konnte er jeweils das Triple mit den Bayern gewinnen.

Aktuell steht der Mittelfeldspieler bei Qatar FC unter Vertrag, wo der 33-Jährige im vergangenen Sommer, nach seiner letzten Saison im Bayern-Trikot, ablösefrei hin wechselte. Der Vertrag in Katar läuft im Juni diesen Jahres aus, ob Martinez seinen Kontrakt verlängert oder aber seine Karriere bereits beendet, ist noch unklar. So oder so genießt der Sechser bei den Bayern-Fans bereits seit Jahren ein hohes Ansehen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments