Bundesliga

­čÄÖ´ŞĆDie Stimmen zur historischen Meisterschaft der Bayern: “Das ist nicht langweilig, das ist ├╝berragend!”

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Der FC Bayern ist zum zehnten Mal in Folge Deutscher Meister! Ausgerechnet gegen den Dauerrivalen aus Dortmund haben die M├╝nchner am Samstagabend den Titelgewinn mit einem 3:1-Heimsieg perfekt gemacht. Spieler und Verantwortliche zeigten sich nach dem Spiel erleichtert und zufrieden.



Die Fu├čball-Bundesliga bleibt weiterhin fest in M├╝nchner Hand. Der FC Bayern hat am 31. Spieltag einen souver├Ąnen 3:1-Erfolg gegen Borussia Dortmund eingefahren und sich damit drei Spieltage vor Ende der Saison vorzeitig die Deutsche Meisterschaft gesichert.

Hier sind die Stimmen zum Spiel

Julian Nagelsmann: “Ich finde wir haben ein gutes Spiel gemacht und sind verdient Meister geworden. Ich bin sehr zufrieden heute. Die Jungs haben heute geliefert und gezeigt, dass Sie Bock haben! Wenn wir heute nicht gewonnen h├Ątten, w├Ąre es ein unn├Âtiger D├Ąmpfer gewesen. Wir wollten es einfach klarmachen. Das Jahr war nicht ganz so einfach, deswegen bin ich froh, dass wir es mit der Meisterschaft gekr├Ânt haben. Die Bierdusche hat sich sehr gut angef├╝hlt, war recht kalt. Bis auf die Boxershort. Ich friere noch.”

Manuel Neuer: “Es ist immer wieder aufs Neue sch├Ân. Wir sind alle happy. Nach dem Ausscheiden gegen Villarreal war es f├╝r uns wichtig das sauber abzuschlie├čen. Das wollten wir uns nicht nehmen lassen, vor 75.000 Zuschauern hier bei uns im Stadion.”

Robert Lewandowski: “Das war ein sehr sch├Âner Moment, auch gegen den BVB. Die zehnte Meisterschaft in Folge ist eine sehr gro├če Geschichte f├╝r die Bayern, aber auch f├╝r mich. Es ist immer hart Deutscher Meister zu werden. Jeder Titelgewinn ist anders. Wir haben immer gelesen, dass man Bayern schlagen kann. Aber wir haben gezeigt, dass wir die beste Mannschaft sind. Ich muss sagen die letzten zwei Wochen war die Laune nicht die beste. Aber wir haben schon vor dem Spiel gemerkt, dass wir heute was gut machen k├Ânnen.”

Thomas M├╝ller: “Die Chance, dass wir es heute holen k├Ânnen, mit der Konstellation ÔÇô wir wollten unbedingt. Es hat sich viel Frust in den letzten Tagen breit gemacht und das konnten wir alles von der Seele spielen heute. Jetzt ist alles wunderbar. Wir haben den ganzen Druck standgehalten. Egal wie von au├čen gesprochen wird und wie die Liga bewertet wird. Du musst es erstmal machen und auf den Platz bringen. Deutscher Meister zu werden ist einfach das Sch├Ânste. Die Champions League ist das Sahneh├Ąubchen, aber f├╝r die Bundesliga gegen die Fans ins Stadion. Das ist nicht langweilig, das ist ├╝berragend! Je mehr du gewinnst, wird jedes Jahr die Gier der anderen gr├Â├čer.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das ist wirklich ├╝berragend und im europ├Ąischen Topfu├čball einzigartig!

Die Freude ├╝ber die Meisterschaft ist jedes Jahr wieder riesig. Langeweile kann nur jemand empfinden, der nie Fu├čball gespielt hat!

Gans recht so,nur leute die keine ahnung haben vom fussbal oder die die von neid zerplatzen sehen nicht die arbeit die dahinter steckt jedes jahr aufs neue anzulaufen fur diesen titel

Gratulation an den FCB!!!
Und an alle Kritiker,dass muss erst mal eine Mannschaft in Deutschland den Bayern nachmachen!!!!!
Ich glaub das wird die n├Ąchsten 50 Jahre keine Mannschaft nachmachen k├Ânnen!!!!
MIA SAN MIA!!!!!!!!!

Das beste, was Fu├čball Deutschland zu bieten hat. MIA SAN MIA

Super Mike! Wir waren gestern in M├╝nchen und ich kann f├╝r uns sagen, dass es niemals langweilig ist, einen Deutschen Meistertitel zu feiern.

So schauts aus! ├ťberragend, was die Mannschaft auch in dieser Saison in der Liga wieder geleistet hat. 24 von 31 Spielen gewonnen, 3 remis, 4 Niederlagen. ├ťber 90 Tore geschossen.
Okay, es gab einige Tiefpunkte: Die Niederlagen in Augsburg und in Bochum.
Aber trotz einer etwas anf├Ąlligen Defensive haben wir die Meisterschaft erneut souver├Ąn eigefahren.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gr├╝nder
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegr├╝ndet. W├Ąhrend er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelm├Ą├čig ├╝ber die sch├Ânste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeitr├Ąge ver├Âffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner gro├čen Leidenschaft ÔÇô dem FC Bayern.