Leroy Sane und Serge Gnabry
Foto: imago images

Deutschland hat es mit einer Zitterpartie in das kommende Achtelfinale der UEFA EURO 2020 durch ein 2:2 gegen Ungarn geschafft. Im Londoner Wembley Stadion wartet England auf unsere Nationalelf. Für den Sieger dieser Partie geht es dann nach Rom ins Viertelfinale gegen Schweden oder gegen die Ukraine. Halbfinalgegner könnten eventuell in Wembley Dänemark, Niederlande, Tschechien oder Wales sein.

Die 16. Europafußballmeisterschaft EURO 2020 läuft bereits seit 11. Juni und sie endet mit dem Finalspiel im Londoner Wembley Stadion am 11. Juli. Bis heute hat das Turnier schon für so einige Rekorde gesorgt, auf die die betroffenen Spieler keineswegs stolz sind. Denn es sind nach der Vorrunde bereits mehr Eigentore gefallen als bei den letzten fünf Endrunden zusammen.

Die europäischen Fußballstars sind zwar in Tor-Laune, allerdings nicht immer in das Richtige. Schon jetzt kann man acht Eigentore zählen, ein absoluter Rekord. Denn bei den EM Turnieren 2000, 2004, 2008, 2012 und 2016 gab es insgesamt nur sieben Eigentore. Ausgesprochene Pechvögel der EURO 2020 sind die Slowakei und Portugal mit jeweils zwei Eigentoren in einem Spiel. Auch folgende Statistiken geben einen Einblick in das diesjährige Turniergeschehen:

Interessante Statistiken (Stand 25.06.2021)

Teams:

  • Meisten Tore: Niederlande (8)
  • Meister Ballbesitz: Spanien (68)
  • Passgenauigkeit: Deutschland (89)
  • Abschlüsse gesamt: Dänemark (61)
  • Zweikämpfe gewonnen: Ungarn (62)

Spieler:

  • Tore: Ronaldo (5)
  • Zurückgelegte Distanz: Golovin (Russland) 36 Km
  • Top Speed: Spinazzola (Italien) 33,8
  • Schüsse aufs Tor: Ronaldo – 6
  • Zweikämpfe: Fiola (Ungarn) 11

Schaut man sich die aktuelle Spielerstatistik der EURO 2020 an, so steht Portugals Nationalspieler Cristiano Ronaldo an erster Stelle mit insgesamt 5 erzielten Toren, 270 gespielten Minuten, drei absolvierten Spielen und einer zurückgelegten Distanz von 26,9 Kilometern.

Danach taucht Joshua Kimmich als erster deutscher Nationalspieler auf: Er spielte in drei Partien 270 Minuten, gab zwei Vorlagen und legte eine Distanz von 33,7 Kilometern zurück.

Wie man ein optimales Sportwetten Portal findet

Fußballfans haben Monate – ja sogar ein Jahr lang – auf die EURO 2020 gefiebert. Zum einen wollen sie die deutsche Nationalmannschaft (Die Mannschaft) siegen sehen und zum anderen möchten sie aber auch den einen oder anderen Tipp abgeben und sich ein bisschen Geld verdienen. Sie suchen dafür ein optimales Sportwetten Portal. Wie man das finden und Tipps nutzen kann, lässt sich hier in Erfahrung bringen: Ratgeber zur Europameisterschaft.

Für die Wahl eines Sportwetten Portals sind einige Faktoren wichtig, auf die man unbedingt achten sollte.

So sind beispielsweise einige Wettanbieter an der Börse notiert. Das bedeutet unter anderem eine gewisse Sicherheit, denn der Betreiber einer solchen Glücksspielplattform wird ständig beobachtet und kontrolliert. Lizenzen werden unter anderen beispielsweise von folgenden europäischen Staaten erteilt: Malta, Gibraltar, Zypern oder von der britischen Insel Isle of Man.

Der Blick auf eine gültige Lizenz ist wichtig, da nur lizenzierte Buchmacher legal Sportwetten anbieten dürfen. Auf der jeweiligen Webseite des Anbieters (meistens am unteren Rand) sollte der Betreiber, der Firmensitz sowie die Lizenz ausstellende Behörde genannt und aufgeführt sein.

Viele seriöse und verlässliche Sportwetten Anbieter setzen gute und sichere Software sowie modernste Verschlüsselungstechniken ein, um zu gewährleisten, dass alle persönlichen Daten und Finanz-Transaktionen geschützt sind. Richtig gute Online Wettanbieter haben eine Mitgliedschaft bei der eCOGRA (e-Commerce Online Gaming Regulation and Assurance). Diese unabhängige Organisation überwacht zusätzlich den Anbieter auf Fairness und Seriosität.

Gute und beste Buchmacher haben

  • eine gültige Lizenz
  • regelmäßige Kontrollen der Glücksspielbehörde
  • kurze Bearbeitungszeiten bei Auszahlungen
  • beste Wettquoten
  • attraktive und lukrative Boni

sowie folgende Wettmöglichkeiten im Angebot:

  • Siegwette

Sie wird als Zwei-Wege-Wette angeboten (1 = Sieg und 2 = Niederlage). Bookies offerieren aber auch die Drei-Wege Wette (1 = Sieg, X = Unentschieden, 2 = Niederlage), die am meisten von den Fußballfans genutzt wird.

  • Handicapwette/ Spread Wette

Bei dieser Wette wird das Spielergebnis mit einem fiktiven Vorsprung einer Mannschaft vorausgesagt. Das könnte beispielsweise ein Unterschied von 2,5 Punkten sein.

Wenn in Europa oder Asien ein Tipp abgegeben wird, bei dem ein Spieler oder ein Team einen fiktiven Vorsprung oder Rückstand bekommt, dann ist  es eine Handicapwette. Sie nennen sich im amerikanischen Raum dagegen Spread-Wetten.

  • Über/ Unter Wette

Bei dieser klassischen Wettart ist es nicht vonnöten, einen Sieger vorauszusagen.  Hier steht die erzielte Gesamtpunktzahl beider Mannschaften im Mittelpunkt. Das kann auch nur innerhalb einer Halbzeit sein.

  • Punktwette

Einige Anbieter haben für bestimmte Spiele auch eine Ja/Nein-Wette im Portfolio, also beispielsweise ob die Mannschaft A oder die Mannschaft B eine gewisse Punkt- bzw. Toranzahl erreichen wird.

  • Langzeitwette

Viele Buchmacher haben Langzeitwetten im Portfolio. Wegen der Dauer bis zum Spielergebnis bzw. Endresultat (wer holt sich den Europameistertitel), steigen die Quoten gerne (gerade für Underdogs) in unglaubliche Höhen, was für alle Wett- und Fußballfans seinen ganz besonderen Reiz hat.