Manuel Neuer
Foto: imago images

Wetten auf die Bundesliga, Champions-League oder der bevorstehenden Club-WM werden von Jahr zu Jahr beliebter. Besonders eine Wettabgabe auf die Bundesligisten ist für deutsche Fußballfans inzwischen eine wöchentliche Angelegenheit. Während vor Jahren Sportwetten noch als kritisch angesehen wurden, gehören sie mittlerweile einfach zum Fußball dazu.

Dadurch, dass die Glücksspielindustrie im Internet immer größer wird, lassen sich inzwischen auch zahlreiche Wettanbieter finden. Nahezu jedes Portal bietet einen eigenen Sportwetten-Bonus für neu angemeldete Kunden an. Ein solches Angebot kann ganz unterschiedlich aussehen. Neben Bonusguthaben gibt es auch Gratiswetten oder gar einen Bonus ohne Einzahlung auf dem Markt zu finden.

Wir haben uns einen Einblick auf die verschiedenen Bonusarten verschafft und wollen unsere Leser aufklären, welcher Bonus sich für Neueinsteiger und erfahrene Wettfreunde eignet.

Bonusangebote für alle Fußballligen und Turniere

Bevor es an eine Bonusinanspruchnahme geht, sollten Sie unbedingt die Bonusbedingungen checken. Bei seriösen Wettanbietern fallen diese Bedingungen fair aus, sodass eine Chance auf eine Auszahlung gegeben wird.

Einige wenige Angebote besitzen jedoch verstecke Auflagen, sodass nicht auf jede Liga oder ein besonderes Turnier getippt werden kann. Genau aus diesem Grund sollte vor einer Inanspruchnahme unbedingt auch das Kleingedruckte gelesen werden.

Wollen Sie beispielsweise eine Wette auf die Champions-League platzieren, sollten Sie hierzu einen passenden Buchmacher auswählen. Auf https://www.sportwette.net/champions-league-wetten finden Sie alle Wettmöglichkeiten und die beste Auswahl der Wettanbieter.

Diese Bonusbedingungen warten auf Sportfans

Zumeist besitzt ein Wettbonus drei unterschiedliche Bonusbedingungen. Wir haben uns auch in diesem Bereich einen Einblick verschafft und wollen aufzeigen, welche Bedingungen ein fairer Bonus besitzt.

Die Umsatzbedingung: Bonusbetrag muss mehrfach eingesetzt werden

Eine Umsatzbedingung beschreibt, wie oft das erhaltene Bonusguthaben eingesetzt werden muss. Gibt ein Wettanbieter beispielsweise die 5-fache Umsetzung an und der Bonusbetrag beträgt 100€, müssen Sie insgesamt 500 Euro einsetzen.

Eine Mindestquote steht in Verbindung mit den Umsatzanforderungen

Nicht jeder Einsatz auf die Bundesliga oder ein internationales Turnier wird von den Umsatzbedingungen automatisch abgezogen. Im Regelfall besitzt ein Sportwetten-Bonus auch eine Mindestquote. Nur Wett-Tipps, welche diese Quote erreichen, werden vom System erfasst und von den Umsatzbedingungen abgezogen.

Ist beispielsweise eine Mindestquote von 1.80 während der Bonusumsetzung vorgegeben, sollte jede Wette diese Quote erreichen, sodass Sie den erforderlichen Umsatz schnell umsetzen können.

Auch ein zeitliches Limit wird auferlegt

Nicht jeder Buchmacher nimmt diese Bonusbedingungen mit in seinen Bonus. Dennoch besitzen die meisten Bonusangebote ein zeitliches Limit, in dem der Bonus erfolgreich durchspielt werden muss. Auch auf diese Bonusbedingung sollten Neueinesteiger unbedingt achten. Fällt der Zeitraum zu kurz aus, werden Sportfans zu täglichen Wettabgaben gezwungen.

Das Problem an dem Zeitlimit ist einfach erklärt. Gelingt es einem Tipper nicht, den Bonus in dem vorgegebenen Zeitraum umzusetzen, wird dieser storniert. Auch alle Gewinne, welche mit Bonusguthaben erzielt wurden, werden vom Wettkonto entfernt, sodass lediglich der eingezahlte Betrag übrigbleibt.

Unterschiedliche Bonusangebote warten auf Sportfans

Schauen wir uns nun die unterschiedlichen Bonusarten an. Insgesamt werden drei unterschiedliche Bonusangebote bereitgestellt. Wir haben uns alle Aktionen der bekanntesten Buchmacher angesehen und wollen aufzeigen, welche Vorteile sie besitzen.

Einzahlungsbonus: Bonusguthaben ist frei verfügbar

Die am häufig genutzte Bonusaktion ist der Einzahlungsbonus. Hierbei erhalten neu angemeldete Wettfreunde einen Bonus auf ihre erste Einzahlung. Oftmals wird der Bonus verdoppelt, sodass zu Beginn eine deutlich höhere Summe zur Verfügung steht.

Der Vorteil dieses Bonus ist einfach und schnell erklärt. Sowohl Neueinsteiger, als auch erfahrene Tipper erhalten durch das erhöhte Startkapital eine großartige Gelegenheit. Während Profis hohe Einsätze gleich zu Beginn einsetzen können, dürfen Neueinsteiger an ihrer Taktik feilen, ohne eigenes Guthaben riskieren zu müssen.

Gratiswette oder risikofreie Wettabgabe

Einige Wettportale setzen auch auf eine risikofreie Wettabgabe oder eine Gratiswette. Im Grunde genommen unterscheiden sich bei diesen Bezeichnungen nur die Namen. Bei beiden Aktionen erhalten Sportfans eine Wette, die ohne Risiko eingesetzt werden kann. Kommt es zu einem Gewinn, werden jedoch oftmals Bonusbedingungen aktiviert, die vor einer Auszahlung umgesetzt werden müssen.

Besonders für risikoreiche Tipps auf die Bundesliga oder Champions-League lohnt sich ein solcher Bonus. Da der Tipper keinerlei Risiko besitzt, kann er gut und gerne auch auf eine hohe Quote setzen, um einen enormen Gewinn einfahren zu können.

Bonus ohne Einzahlung

Nur sehr selten kommen Wettfreunde in den Genuss dieser Bonusaktion. Wie die Bezeichnung bereits erahnen lässt, wird sofort nach der Anmeldung ein Bonusguthaben gutgeschrieben, welches im Anschluss frei zur Verfügung steht.

Der Vorteil liegt auch hier auf der Hand. Dadurch, dass auch bei diesem Bonus kein Verlustrisiko besteht, können sich Tipper hohe Quoten heraussuchen, um den Gewinn steigern zu können. Zu erwähnen gilt es, dass dieser Bonus oftmals mit sehr schwierigen und strengen Bonusrichtlinien verbunden wird.

Neueinsteiger sollten Bonusangebote nutzen

Sofern Sie noch keinerlei Erfahrungen mit Sportwetten gemacht haben, sollten Sie unbedingt ein Bonus aktivieren, um ihr Verlustrisiko minimieren zu können. Durch das erhaltene Bonusguthaben oder eine risikofreie Wettabgabe können Sie erste Erfahrungen sammeln.

Zudem erhalten Sie auch die Chance, das Bonusguthaben und damit erzielte Gewinne nach der Bonusumsetzung auszuzahlen. Mit der Dauer kann so ein gutes Kapital aufgebaut werden, sodass auch die Einsätze angehoben werden können.