Serge Gnabry
Foto: imago images

Vegane Ernährung liegt im Trend. Immer mehr Top-Athleten, etwa Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton oder Tennis-Star Venus Williams, schwören auf rein pflanzliche Lebensmittel oder verzichten nahezu auf tierische Produkte. Bessere Leistungen zu erzielen und noch erfolgreicher zu sein, zählen zu den wichtigsten Beweggründen für Spitzensportler, ihre Ernährung zu optimieren.

Als Pep Guardiola das Traineramt beim FC Bayern übernahm, hievte er das Coaching noch einmal auf eine andere Stufe. Neben Training und Regeneration bildete die Ernährung die dritte Säule in seinem Erfolgskonzept. Er stellte die studierte Fachlehrerin für Ernährung und Ernährungsberaterin für Leistungssport Mona Nemmer ein, die 2016 an die Anfield Road zum FC Liverpool wechselte und dort das Amt eines „Head of Nutrition“ übernahm. An den Titelgewinnen des Teams von Jürgen Klopp trägt Nemmer daher einen zumindest kleinen Anteil. Eine erfolgreiche Entwicklung, die auch bei Betway Sportwetten Berücksichtigung findet.

Zwar ist der katalanische Meistertrainer längst Geschichte beim FC Bayern, doch seine Ideen wirken bis heute nach, ob im Verein oder bei einzelnen Spielern. Bekannt ist, dass Robert Lewandowski seinen Fleischkonsum erheblich reduziert hat. Sein Bundesligarekord von 41 Treffern bestätigt seine Entscheidung. Speziell an Spieltagen verzichtet der amtierende Weltfußballer des Jahres auf tierische Lebensmittel. Er profitiert von den Kenntnissen seiner Frau Anna, die als Fitness-Trainerin tätig ist. Kuhmilch etwa steht schon seit Jahren nicht mehr auf dem Speiseplan der Lewandowskis.

Im Frühjahr 2019 überraschte Serge Gnabry die Öffentlichkeit mit der Ankündigung, sich künftig rein vegan zu ernähren. Der auch für den FCB tätige Star-Koch Alfons Schuhbeck erklärte sich bereit, dies bei der Zusammenstellung der Mahlzeiten zu berücksichtigen. Wichtig seien vor allem Lebensmittel, die viel Eiweiß enthielten, teilte Schuhbeck in einem Interview mit. Dazu zählte er etwa Linsen, Erbsen und Seitan. Die Folgen der Ernährungsumstellung wollte er „genau verfolgen“, so der auch aus dem TV bekannte Koch.

Goretzka und Gnabry als Vorreiter?

Mittlerweile muss Schuhbeck dies jedoch nicht mehr, denn Gnabry gab im Juni desselben Jahres bekannt, sein veganes Experiment beendet zu haben. Selbst zwischendurch habe er „auch mal wieder Fleisch gegessen und andere Dinge“, antwortete Gnabry im Juni 2019 auf der DFB-Pressekonferenz vor der Partie der Nationalmannschaft gegen Estland. Gründe nannte er keine. Es sei jedoch nicht ausgeschlossen, dass er „es mal wieder ausprobieren und länger durchziehen werde“, ergänzte Gnabry.

Der für seinen athletischen Körper bekannte Leon Goretzka verzichtet zwar nicht auf Fleisch und Fisch, schränkt aber dessen Konsum erheblich ein. Zudem kommen bei Goretzka, der sich in 15 Monaten 15 Kilogramm Muskelmasse antrainierte, nur glutenfreie Lebensmittel auf den Teller.

Und was hält Neu-Trainer Julian Nagelsmann von der fleisch- und fischfreien Ernährung? Der neuen Methoden und Theorien stets offene 34-Jährige erklärte, kein Veganer zu sein, allerdings esse er nicht besonders viel Fleisch. Gerade die große Wurstauswahl in Märkten stößt bei Nagelsmann auf Kritik.

Dass Uli Hoeneß, Ehrenpräsident und graue Eminenz im Verein, nicht viel von Verzicht auf Fleisch und Wurst hält, dürfte leicht nachvollziehbar sein. Vor einigen Jahren befand Hoeneß, Mitgründer eines Unternehmens, das Wurstwaren herstellt, dass er noch keinen lachenden Vegetarier gesehen habe. Er dagegen habe Spaß, weil er dauernd daran denke, was er alles essen könne.