Robert Lewandowski
Foto: imago images

Fällt am kommenden Samstag eine Vorentscheidung um die deutsche Fußball-Meisterschaft 2021? Wenn am frühen Abend um 18.30 Uhr in der Red Bull Arena im Spitzenspiel RB Leipzig und Bayern München aufeinandertreffen, stehen sich die beiden besten Mannschaften des Landes gegenüber. Die stärkste Defensive der Bundesliga aus Leipzig erwartet die torhungrigste Offensive aus München. Ein mit großer Spannung erwartetes Duell, das einen Tipp auf sportwetten-test.org lohnt.

Nach 26 Spieltagen liegen die Roten Bullen vier Punkte hinter dem Branchenprimus aus Bayern. Bei einem Sieg würden die Mannen von Julian Nagelsmann den Abstand auf einen Zähler verkürzen und das Titelrennen wieder offen gestalten. Klar ist aber auch, dass der Rekordmeister mit einem Erfolg beim schärfsten Kontrahenten auf sieben Punkte davonziehen würde. Bei dann noch verbleibenden sieben Spieltagen ein Vorsprung, den sich der Titelverteidiger kaum noch nehmen lassen würde. Die Besten werden jedoch nicht nur in der Bundesliga gesucht, sondern auch auf casinovergleich.eu.

RB Leipzig durfte lediglich einmal einen Sieg über den FC Bayern feiern. Vor etwas mehr als drei Jahren gelang den Sachsen vor heimischer Kulisse ein 2:1-Erfolg. Mit Sandro Wagner, Naby Keïta und Timo Werner ist keiner der damaligen Torschützen mehr in der Bundesliga aktiv. Immer noch im Kader des FCB steht dagegen Robert Lewandowski, den der damalige Coach Jupp Heynckes erst in der 72. Minute einwechselte. Eine Wende zum Besseren gelang ihm nicht mehr. Am Saisonende sicherten sich die Bayern dennoch mit 21 Punkten Vorsprung vor Schalke 04 den Titel.

Ob Lewandowski am Karsamstag auf Torejagd gehen kann, ist nach seiner Bänderverletzung aus dem WM-Qualifikationsspiel Polens gegen Andorra allerdings noch fraglich. Sollte der Goalgetter fehlen, würde dies trotz der großen Qualität des Bayern-Kaders eine erhebliche Schwächung bedeuten. Als Ersatz stünde Eric Maxim Choupo-Moting bereit. Möglich wäre jedoch auch eine Lösung mit Serge Gnabry, der in der Nationalmannschaft ebenfalls im Sturmzentrum agiert, oder ein Vorrücken von Thomas Müller.

Definitiv fehlen werden Bayern-Coach Hansi Flick am kommenden Wochenende Alphonso Davies, der noch seine Rot-Sperre aus dem Spiel gegen den VfB Stuttgart absitzt, und Jérome Boateng nach seiner fünften Gelben Karte. RB muss im Mittelfeld auf Ballverteiler Kevin Kampl verzichten, der ebenfalls eine Gelbsperre verbüßt. Als Ersatz für Kampl, der seit Wochen in bestechender Form ist, stehen Marcel Sabitzer, Tyler Adams und Amadou Haidara bereit. Sabitzer und Haidara wären erste Wahl, wenn Nagelsmann eine offensivere Ausrichtung bevorzugt, Adams agiert eher als defensiver Abräumer.

Während beim Rekordmeister allein Lewandowski 35 Treffer erzielt hat, haben sich bei Leipzig 15 verschiedene Profis in die Torjägerliste eingetragen. Rekordschützen sind mit sechs Toren Christopher Nkunku und Marcel Sabitzer. Die größte Stärke von RB liegt in der Abwehr. Péter Gulácsi kassierte in 26 Spielen erst 21 Gegentreffer, hielt in der Hälfte aller Partien seinen Kasten sauber. Zu verdanken ist dies jedoch nicht nur den Fangkünsten des ungarischen Nationaltorhüters, sondern genauso der vorzüglichen Innenverteidigung mit Dayot Upamecano, Ibrahima Konaté und Willi Orban. Sollte Lewandowski bis Samstag noch fit werden, würde er auf seinen künftigen Mitspieler Upamecano treffen, der im Sommer an die Isar wechselt. Ein Duell, das das Match entscheiden kann.