Foto: imago images

Fußball wird von vielen als der „König der Sportarten“ bezeichnet. Er ist eine der beliebtesten Sportarten auf der ganzen Welt, mit Millionen von Fans, die regelmäßig die Spiele besuchen und die ganze Atmosphäre auf dem Fußballplatz genießen. Obwohl seine Wurzeln bis in die Antike zurückreichen, liegen seine modernen Ursprünge in Europa, genauer gesagt im England des 19. Jahrhunderts. Das Grundkonzept ist über die Jahre hinweg identisch geblieben. Das Internet der Dinge (IoT) ist für den Fußball jedoch eine echte Veränderung!

Warum ist Fußball so beliebt?

Fußball basiert auf einer einfachen, aber sehr starken Idee. Zwei Mannschaften treten gegeneinander an, um Tore zu erzielen und am Ende der 90 Minuten zu gewinnen. Wer mag das nicht? Zugleich können alle auf einfache Weise Fußball selbst spielen – schließlich benötigt man nur einen Ball. Ob nun Sportler/in oder einfach nur Enthusiast/in, der/die das Spiel gerne anschaut, Fußball ist einfach fesselnd. So gibt es auch Seiten wie z.B. William Hill, die es ermöglichen, die es ermöglichen, auf die Ergebnisse der einzelnen Fußballspiele zu wetten. Auf diese Weise kann das Spiel noch mehr Spaß machen. Um aber nicht ins Blaue zu wetten, ist es wichtig, sich zuvor ein paar Daten anzusehen. In seinen Anfängen war der Fußball recht primitiv und erforderte keine besonderen Kenntnisse. Heute ist das anders, in vielen Bereichen werden mittlerweile Entscheidungen anhand von Daten getroffen. Das Internet der Dinge (IoT) spielt hier eine große Rolle bei der Transformation des Spiels. Schauen wir uns an, wie.

So verändert IoT den Fußball

Die Künstliche Intelligenz (KI) hat einen großen Beitrag zur Entwicklung des Fußballs geleistet. Anders als in der Vergangenheit sind Vereine heute in der Lage, jeden einzelnen Aspekt des Spiels zu analysieren. Sie können dies mit Hilfe von Algorithmen tun, was ohne KI nicht möglich wäre. Eine große Datenmenge kann innerhalb weniger Sekunden verarbeitet werden und bietet Teams einen Einblick in das Spielgeschehen in Echtzeit. Obwohl Trainer und Spieler einen Teil der Daten schon früher zur Verfügung hatten, konnten sie sie wegen des hohen Zeit- und Energieaufwands nicht während des Spiels verwerten. Stattdessen mussten Analysten tagelang die Daten von Spielaufnahmen auswerten.

Doch auch nach dem Spiel sind Videoanalysen hilfreich, um wertvolle Informationen für die kommenden Spiele zu erhalten. Zusammen mit den neuesten Nachrichten sind sie eine gute Quelle für Informationen, die im Spiel tatsächlich einen Unterschied machen können.

Ein weiterer Durchbruch im Fußballbereich war sicherlich die Einführung des virtuellen Schiedsrichterassistenten (VAR). Dieses System ermöglicht den Schiedsrichtern einen besseren und detaillierteren Blick auf uneindeutige Ereignisse während des Spiels. Ist das ein Foul oder nicht? Hat der Spieler eine rote Karte verdient oder ist es doch nur gelb? Auch die Frage nach Abseits erhitzt nicht länger die Gemüter, denn hier gibt es keine Fehlentscheidungen mehr.

Dinge, die in der Zukunft zu erwarten sind

Es versteht sich von selbst, dass sich die Technik täglich weiterentwickelt. Das bedeutet, dass es noch viele weitere revolutionäre Ideen geben wird, die nur darauf warten, umgesetzt zu werden. Der weit verbreitete Einsatz von Drohnen und Sensoren wird das Erlebnis nicht nur für die Fußballspieler und die Mannschaften definitiv verbessern. Er wird auch das Erlebnis der Zuschauerinnen und Zuschauer im Stadion oder sogar zu Hause vor dem Fernsehen optimieren. Auch Biometrie wird dabei helfen, die optimale Leistung der Spieler aufrechtzuerhalten, ohne ihren Gesundheitszustand zu gefährden, was von größter Bedeutung ist.

Hinzu kommt die Entwicklung, dass Fußballfans schon in wenigen Jahren durch 3D in die Realität des Spiels eintauchen können. Dies wird die mit Abstand spektakulärste Veränderung im Fußball werden. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass in naher Zukunft noch viele weitere Neuerungen den Fußball verändern werden. Doch der Sport wird von diesen innovativen Ideen sehr profitieren und das Erlebnis noch weiter verbessern.