Transfers

Medien: Bayern nehmen immer mehr Abstand von einem Sane-Transfer

Leroy Sane
Foto: Alex Livesey/Getty Images

Droht der Transfer von Leroy Sane zum FC Bayern ein zweites Mal zu platzen? Laut dem „kicker“ verdichten sich die Zeichen, dass die Münchner Abstand von einer Verpflichtung des 24-jährigen Flügelstürmers nehmen.



Über kaum einen anderen Spieler gab es in den vergangenen Wochen und Monaten so viele Gerüchte und Spekulationen wie um Leroy Sane. Während der Flügelflitzer lange Zeit als absoluter Wunschspieler der Bayern galt, bekommen die Münchner immer mehr Zweifel ob Sane zum Rekordmeister passt. Wie der „kicker“ berichtet droht der „sicher geglaubte“ Wechsel im Sommer ein zweites Mal zu platzen.

Passt Sane charakterlich nicht zum FC Bayern?

Nach Informationen des Fachmagazins haben die Verantwortlichen an der Säbener Straße immer größere Zweifel ob Sane der richtige Spielertyp für den FC Bayern ist. Dies liegt weniger an sportlichen Kriterien, sondern vielmehr an charakterlichen. Demnach fehlt Sane die „absoluten Identifikation mit dem Verein“. Auch die Tatsache, dass dieser nach seinem Beraterwechsel die Verhandlungen, welche man 2019 bereits geführt hatte, nochmals komplett neu beginnen möchte gefällt den Bayern-Bossen nicht wirklich.

Last but not least spielt auch die Ablösesumme eine tragende Rolle. Während die Bayern im Sommer 2019 noch bereit waren eine dreistellige Mio-Summe für Sane zu bezahlen, sieht dies ein Jahr später deutlich anders aus. Dies liegt unter anderem an der Tatsache, dass Sane nur noch einen laufenden Vertrag bis 2021 bei ManCity hat und dieser seit mehr als sechs Monaten kein Spiel mehr absolviert hat aufgrund eines Kreuzbandrisses.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.