FC Bayern News

Geplatzter Deal wirft Fragen auf: Ist Cuisane wirklich verletzt?

Mickael Cuisance
Foto: imago images

Der geplatzte Wechsel von Mickael Cuisance zu Leeds United wirft viele Fragen auf. Medienberichten zufolge hat der 21-jährige Franzose den Medizincheck nicht erfolgreich gemeistert. Kurioserweise gab es vor dem Wechsel keinerlei Verletzungsprobleme bei dem Nachwuchstalent.

Bayern-Spieler Mickael Cuisance stand diese Woche kurz vor einem Wechsel zu Leeds United. Die Bayern und die Engländer hatten sich bereits auf eine Ablöse in Höhe von 20 Mio. Euro verständigt, auch Cuisance war sich mit Leeds bereits einig. Gestern Abend folgte dann die plötzliche Kehrtwende: „Sky“ und die „L’Equipe“ berichteten übereinstimmenden, dass Cuisance den obligatorischen Medizincheck nicht bestand hat und der Deal ins Wasser fällt.

Rätselraten um Cuisance

Der21-jährige Franzose befindet sich mittlerweile in München und wird den FCB in dieser Transferperiode aller Voraussicht nach nicht mehr verlassen. Die Frage ist nur: Ist Cuisance verletzt oder nicht?

Nach Informationen der „BILD Zeitung“ haben die Ärzte von Leeds United keine bestehende Verletzung festgestellt haben, sondern nur „ein Risiko für eine Verletzung“. Demnach kann Cuisance normal spielen, es bestehe aber die Gefahr, dass etwas kaputt gehen könnte und er länger ausfällt. Heißt im Klartext: Leeds hat Cuisance als verletzungsanfällig eingestuft und war nicht gewillt dieses Risiko einzugehen.

Es wird spannend zu sehen wie die Bayern auf diese Feststellung reagieren. Stand heute hat sich der Klub noch nicht zu dem Vorfall und dem geplatzten Wechsel geäußert.