DFB-Pokal

Flick bestätigt: Nübel startet im DFB-Pokal gegen Düren, Richards fällt aus

Alexander Nübel
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern trifft morgen Abend in Pokal-Nachholspiel auf den 1. FC Düren. Während in den vergangenen Tagen viel darüber spekuliert wurde, auf welche Spieler Hansi Flick im Duell gegen den Fünftligisten setzt, hat der 55-jährige nun bestätigt, dass Alexander Nübel seine Premiere im Tor der Münchner feiern wird. FCB-Youngster Chris Richards hingegen fällt verletzungsbedingt aus.

Cheftrainer Hansi Flick hat sich auf der Abschluss-PK vor dem morgigen Erstrunden-Match im DFB-Pokal über die personelle Ausgangslage beim FC Bayern geäußert. Mit Blick auf die Abstellung von 12 Nationalspielern steht Flick eigenen Aussagen zufolge vor einer „gewissen Herausforderung“.

„Alle werden zum Einsatz kommen“

Wie zuletzt bereits spekuliert wurde, feiert Alexander Nübel am Donnerstag sein Pflichtspiel-Debüt für die Bayern: „Wir werden morgen Alex Nübel spielen lassen. Dafür hat Manu auch Verständnis“. Der 23-jährige soll jedoch nicht dauerhaft als „Pokal-Torhüter“ spielen: „Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Ich denke immer nur an das nächste Spiel. Aufgrund der aktuellen Situation haben wir beschlossen, dass Alex morgen spielt. Alles weitere werden wir danach sehen“.

Auch Nachwuchstalent Chris Richards galt als sicherer Startkandidat, der US-Amerikaner fällt jedoch verletzungsbedingt aus: „Chris hatte Probleme mit der Wade. Er wird morgen und am Wochenende nicht zur Verfügung stehen. Wir werden ihn Step-by-Step ins Mannschaftstraining integrieren“.

Zudem bestätigte Flick, dass alle Neuzugänge gegen Düren spielen werden: „Tiago Dantas darf noch nicht spielen. Alle anderen werden zum Einsatz kommen. Es ist auch für sie eine Chance zu zeigen, wie sie drauf sind“.