FC Bayern News

? He did it again: Rummenigge glänzt erneut mit einer ganz speziellen Corona-Maske

Karl-Heinz Rummenigge
Foto: Friedemann Vogel - Pool/Getty Images

Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hat in den vergangenen Wochen mit seinen extravaganten Corona-Masken bereits f√ľr zahlreiche Lacher im Netz gesorgt. Auch beim Gastspiel in Leipzig packte der 65-j√§hrige erneut einen ganz besonderen Mund-Nasen-Schutz aus.



Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist nach wie vor verpflichten in den Bundesliga-Stadien. Die Bayern-Verantwortlichen sind in der Vergangenheit immer wieder durch das falsche Tragen ihrer Corona-Maske (negativ) aufgefallen. Auch Klubchef Karl-Heinz Rummenigge wurde des √Ėfteren auf der Trib√ľne erwischt, wie er die Maske „unter der Nase“ trug. Der 65-j√§hrige hat sich die √∂ffentliche Kritik scheinbar zu Herzen genommen und probiert immer wieder neue Masken aus.

Nudelsieb als Corona-Maske?

Anfang des Jahres sorgte er beim Ausw√§rtsspiel gegen Schalke mit einer Maske im Taucherbrillen-Look f√ľr viel Aufsehen. Auch beim gestrigen Spiel bei RB Leipzig war Rummenigge mit einer neuartigen Corona-Maske zu sehen, die bisher nicht wirklich gel√§ufig ist. Der FCB-Boss trug eine dunkle Maske, die vorne ein Siebmuster hatte. Wie bereits gegen Schalke lie√üen die h√§mischen Kommentare im Netz nicht lange auf sich warten und die Fans fragen sich unter anderem, warum Rummenigge einen Nudelsieb als Corona-Maske verwendet.

Andere wiederum f√ľhlten sich an Hannibal Lecter aus dem Hollywood-Klassiker das „Schweigen der L√§mmer“ erinnert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gr√ľnder
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegr√ľndet. W√§hrend er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelm√§√üig √ľber die sch√∂nste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeitr√§ge ver√∂ffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner gro√üen Leidenschaft ‚Äď dem FC Bayern.