Champions League

? Müller wird gegen PSG zum Terminator: „Thomas, du hast Blut im Neck“

Thomas Müller
Foto: imago images

Thomas Müller ist bekannt dafür, dass er hart im nehmen ist. Auch beim CL-Duell gegen Paris Saint-Germain hat der 31-jährige einen Schlag auf den Nacken abbekommen und lief kurze Zeit später blutüberströmt über das Spielfeld, bis er vom Schiedsrichter und einem Teamkollegen im feinsten Denglisch darauf hingewiesen wurde.



Kurz nach seinem Köpfer zum 2:2-Ausgleich musste Müller wegen einer Wunde im Nacken am Spielfeldrand behandelt werden. Kurios ist dabei, dass Müller selbst überhaupt nicht aufgefallen war, dass er blutet. Erst als ihn Schiedsrichter Mateu Lahoz darauf hingewiesen hat, reagierte der 31-jähirge darauf. Zeitgleich hörte man aus dem Off einen Bayern-Spieler der Müller versuchte wortgewandet zu erklären was das Problem ist: „Thomas, du hast Blut im Neck“

Nach einer kurzen Behandlung und mit einem sauberen Trikot ging es für Müller kurze Zeit später weiter.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.