Bundesliga

­čöą Hitzige Anfangsphase in Leipzig: Lewandowski bringt Bayern vom Punkt in F├╝hrung

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Wie bereits im Vorfeld erwartet wurde, entwickelte sich beim Bundesliga-Topspiel zwischen Leipzig und den Bayern von Anfang an ein sehr intensives Duell zwischen den beiden Teams, bei dem nahezu jeder Zweikampf hitzig gef├╝hrt wurde. Leipzig ist sichtlich bem├╝ht die Bayern hoch anzulaufen und damit fr├╝h unter Druck zu setzen. Die M├╝nchner lassen sich dadurch jedoch nicht wirklich aus dem Konzept bringen und gingen fr├╝h in F├╝hrung.



Bereits nach drei Minuten gab es die erste strittige Szene des Spiels, als als Thomas M├╝ller auf der Strafraumkante angeschossen wurde und der Ball aus kurzer Distanz an die Hand prallte. Doch weder Deniz Aytekin noch der VAR sahen darin ein absichtliches Handspiel. In der 10. Minute kam erneut zu einem Handspiel, diesmal jedoch im Leipziger Strafraum, als Kevin Kampl im Zweikampf mit Leon Goretzka den Ball mit einer aktiven Bewegung spielte. Nach einem Hinweis vom VAR schaute sich Aytekin die Szene nochmals an und entschied auf Strafsto├č. Robert Lewandowski lie├č sich nicht zwei Mal bitten und brachte den Rekordmeister mit seinem sechsten Treffer mit 1:0 in Front.

Der 33-j├Ąhrige Weltfu├čballer hat damit im 14. Bundesliga-Spiel in Folge ein Tor erzielt und ist drauf und dran den Rekord Gerd M├╝ller aus der Saison 1969/70 (16 Spiele in Folge) zu brechen.