FC Bayern News

Vertragsgespräche haben begonnen: Auch Gnabry soll bis 2026 beim FC Bayern verlängern

Serge Gnabry
Foto: IMAGO

Nach Joshua Kimmich und Leon Goretzka steht die Vertragsverlängerung von Serge Gnabry derzeit ganz weit oben auf der Todo-Liste der Bayern. Aktuellen Meldungen zufolge haben die Münchner die Vertragsgespräche mit der Spielerseite nun eröffnet.



Die Vertragsverlängerungen von Kimmich und Goretzka sind zwei wichtige Meilensteine in Sachen „Kader der Zukunft“ beim FC Bayern. Beide sind Teil der sog. „New Gen“, die in absehbarer Zeit das Zepter von der Ü30-Generation rund um Thomas Müller, Manuel Neuer und Robert Lewandowski übernehmen soll.

Auch Serge Gnabry ist Teil des „95er Jahrgangs“ beim FCB. Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach es „lose Gespräche“ mit dem Rechtsaußen zu dessen sportlichen Zukunft an der Isar gab. Diese sollen nun deutlich konkreter werden.

Folgt Gnabry bald auf Kimmich und Goretzka?

Wie der Transfer-Insider Nicolo Schira berichtet, haben die Bayern die Vertragsgespräche mit Gnabry bzw. dessen Beratern eröffnet. Demnach würde der FCB den deutschen Nationalspieler gerne bis 2026 an sich binden. Derzeit besitzt der 26-jährige noch ein gültiges Arbeitspapier bis 2023 an der Säbener Straße.

Joshua Kimmich hat zuletzt einen neuen 4-Jahresvertrag bis 2025 beim Rekordmeister unterschrieben, bei Goretzka sind es fünf Jahre.