FC Bayern News

Salihamidzic äußert sich zum Boateng-Aus: Abgang wurde gemeinsam beschlossen

Jerome Boateng
Foto: Handout/FC Bayern via Getty Images

Der Name Jerome Boateng tauchte in letzter Zeit des Öfteren in den Medien auf. Häufig geschah dies aufgrund seines Privatlebens. Nun macht der Name Boateng wieder im sportlichen Kontext Schlagzeilen. Bei Olympique Lyon wird er für seine starken Leistungen gefeiert und auch im Zusammenhang mit dem FC Bayern ist er weiterhin Thema. In der neuen Bayern-Doku, welche in Kürze Premiere feiert, äußerte sich Hasan Salihamidzic ausführlich über den Abgang des Innenverteidigers.



Jerome Boateng scheint nach anfänglichen Schwierigkeiten in Frankreich nun bei Olympique Lyon sein Glück gefunden zu haben. Auch beim FC Bayern kursiert der Name Boateng immer wieder. Eine Rückkehr wird es zwar nicht geben, es gibt aber durchaus noch ungeklärte Fragen, was den Abgang des ehemaligen Nationalspielers anbelangt. Während die Münchner bis zur letzten Sekunde um einen Verbleib von David Alaba gekämpft haben, wurde Boateng ziemlich schnell und emotionslos aus dem Dienst entlassen.

Salihamidzic wehrt sich gegen die Kritik

Der Abgang stieß auf Unverständnis bei den Fans und wurde Salihamidzic zum Vorwurf gemacht. Ohne dem Starspieler auch nur ein Angebot zu unterbreiten, ließ man die Zusammenarbeit auslaufen. In der kommenden Doku „FC Bayern – Behind the Legend“ nimmt sich der Sportvorstand nun selbst etwas aus der Schussbahn und betont, dass die Entscheidung „im Kollektiv gefallen sei“ und nicht bloß von ihm.