Transfers

Süle-Abschied beim FC Bayern rückt näher: Gespräche mit Newcastle laufen bereits!

Niklas Süle
Foto: Getty Images

Die Zeichen verdichten sich, dass Niklas Süle den FC Bayern am Ende der Saison ablösefrei verlassen wird. Während die Münchner nach wie vor keinerlei Absichten zeigen den auslaufenden Vertrag zu verlängern, sondiert der 26-jährige mittlerweile den Transfermarkt. Aktuellen Medienberichten zufolge führt eine heiße Spur zu Newscastle United.



Spätestens seit den WhatsApp-Leaks von Süle ist klar, dass der Innenverteidiger mit einem Wechsel in die englische Premier League liebäugelt. Aus Sicht des DFB-Stars kam bisher nur einer der sog. „Big Six“ Klubs aus London, Manchester oder Liverpool in Frage. Wie „BILD“-Fußballchef Christian Falk berichtet, beschäftigt sich Süle derzeit auch mit einem Wechsel zu Newscastle United.

Süle hat Interesse am neuen Scheich-Klub

Bereits vor wenigen Wochen machten Meldungen die Runde, wonach die Magpies ein Auge auf Süle geworfen haben. Passend dazu berichtet Falk nun, dass es bereits zu einem ersten Gespräch zwischen Newcastle und den Beratern von Süle gekommen sei. Demnach „interessiert sich Süle für das Projekt von Newcastle“.

Der Klub wurde vor kurzem vom saudi-arabischen Konsortium PIF übernommen. Die neuen Mehrheitsbesitzer wollen Newcastle in den kommenden Jahren zu einem europäischen Top-Klub formen und sind bereit dafür finanziell tief in die Tasche zu greifen. Gerüchten zufolge sollen dem Klub allein kommenden Winter mehr als 200 Mio. Euro zur Verfügung stehen, um neue Spieler zu verpflichten.

Bedingt durch die Tatsache, dass Süle vertraglich nur noch bis Sommer 2022 an den FC Bayern gebunden ist, kann dieser bereits ab Januar offiziell Vertragsgespräche mit anderen Vereinen führen und sogar einen entsprechenden Vorvertrag unterschreiben.

Süle wäre nach David Alaba und Jerome Boateng bereits der dritte Innenverteidiger, der Bayern binnen eines Jahres ablösefrei verlässt.