Champions League

Die Stimmen zum CL-Auswärtssieg gegen Kiew: „Weiß nicht, ob es am Ende ein verdienter Sieg war“

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat sich am Dienstagabend mit 2:1 bei Dynamo Kiew durchgesetzt und damit den Gruppensieg in der UEFA Champions League gesichert. Spieler und Verantwortlichen zeigten sich nach dem knappen Arbeitssieg nicht wirklich zufrieden.



Vier Tage nach der 1:2-Niederlage gegen den FC Augsburg haben die Bayern ihren fünften Sieg im fünften CL-Gruppenspiel eingefahren. Bedingt durch zahlreiche Ausfälle stand Julian Nagelsmann nur ein Rumpfkader zur Verfügung. Die „Notelf“ tat sich deutlich schwerer als erwartet. Während sich die Münchner in der ersten Hälfte noch sehr dominant präsentiert haben, mussten der Rekordmeister in der zweiten Hälfte in der Schlussphase nochmals zittern um den Sieg über die Zeit zu bringen.

Hier sind die Stimmen zum Spiel

Julian Nagelsmann: „In Anbetracht unserer angespannten Personalsituation fand ich, dass wir uns nach etwa 25 Minuten ganz gut eingegroovt haben. Wenn wir das dritte Tor machen, ist der Decken früher drauf.. In der Pause mussten wir die Grundordnung ändern und leider wechseln, weil Hernandez verletzt war. Danach waren wir ein bisschen zu passiv. Das Gegentor war ein bisschen ärgerlich. Kiew hat sechs, sieben Umschaltaktionen, die man deutlich besser verteidigen kann. Wir müssen insgesamt stabiler werden und gegen Gegner, die uns noch mehr abverlangen, auch weniger Torchancen zulassen. Das ist einfach Fakt. Ich weiß nicht, ob es am Ende ein verdienter Sieg war. Aber es war zumindest ein wichtiger Sieg.“

Manuel Neuer: „Mission completed. Der Gruppensieg war schon mal unser erstes Ziel, das haben wir bis heute ganz gut gemacht. Es war jetzt nicht unser bester Auftritt, aber wir haben in der Champions League alle Spiele gewonnen. Wichtig ist der Fokus – dass wir alle Nebensächlichkeiten beiseite gelassen haben, das ist natürlich nicht so leicht. Die Jungs haben es ordentlich angenommen, jeder hat alles gegeben. Kiew hat gerade in der zweiten Halbzeit voll auf Angriff gespielt.“

Thomas Müller (via Instagram): „Der Sieg fühlt sich heute Abend gut an. Viele Probleme und verrückte Bedingungen, aber alle Spieler haben ihr Herz für den Erfolg gegeben.“