Bundesliga

­čâĆ Die besten Joker der Hinrunde: Choupo-Moting landet vor Uth und Dabbur

Eric Maxim Choupo-Moting
Foto: Getty Images

Mit Eric Maxim Choupo-Moting hat der FC Bayern den perfekten Backup f├╝r Robert Lewandowski gefunden. Der 32-j├Ąhrige Kameruner ist stets zur Stelle, wenn er gebraucht wird und hat sich in der abgelaufenen Hinrunde als der beste Joker der Bundesliga entpuppt.



Neun Bundesliga-Spiele hat Choupo-Moting in der ersten Saisonh├Ąlfte f├╝r den FCB absolviert und dabei drei Tore erzielt, so viel wie kein anderer Joker im deutschen Oberhaus. Damit hat sich der Angreifer den ersten Platz im Joker-Ranking vom “kicker” gesichert. Beachtlich dabei ist auch die Tatsache, dass der Kameruner alle 48 Minuten einen Treffer erzielt.

Auf Platz 2 liegt der K├Âlner Mark Uth, der auf zwei Jokertore bei vier Eins├Ątzen kommt. Rang 3 hat sich Munas Dabbur von der TSG Hoffenheim mit zwei Toren nach f├╝nf Einwechslungen gesichert. Auch BVB-St├╝rmer Erling Haaland ist in der Top 10 vertreten. Der Norweger kommt mit einem Joker bei einer Einwechslung auf eine “100-Prozent Quote”.

Die besten Joker der Bundesliga-Hinrunde in der ├ťbersicht

  • Eric Maxim Choupo-Moting – 9 Spiele, 3 Tore
  • Mark Uth – 4 Spiele, 2 Tore
  • Munas Dabbur – 5 Spiele, 2 Tore
  • Florian Niederlechner – 6 Spiele, 2 Tore
  • Gonaclo Paciencia – 6 Spiele, 2 Tore
  • Milos Pantovic – 7 Spiele, 2 Tore
  • Steffen Tigges – 7 Spiele, 2 Tore
  • Michael Gregoritsch – 8 Spiele, 2 Tore
  • Jurgen Ekkelenkamp – 9 Spiele, 2 Tore
  • Erling Haaland – 1 Spiel, 1 Tor
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Choupo-Moting ist ein guter. Ruhig, motzt nicht rum, wenn er ran muss ist er da. War ein guter Treffer von Brazzo.

Vjekoslav Keskic

Vjekoslav Keskic

Gr├╝nder
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegr├╝ndet. W├Ąhrend er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelm├Ą├čig ├╝ber die sch├Ânste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeitr├Ąge ver├Âffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner gro├čen Leidenschaft ÔÇô dem FC Bayern.