FC Bayern News

Kahn erklärt Transfers und Verlängerungen beim FC Bayern zur Chefsache

Oliver Kahn
Foto: Getty Images

Oliver Kahn hat sich bisher eher als ruhiger Bayern-Boss präsentiert. Anders als sein Vorgänger Karl-Heinz Rummenigge verzichtet der 52-Jährige auf regelmäßige Interviews und TV-Auftritte. Aktuellen Medienberichten zufolge möchte Kahn künftig jedoch anders auftreten.



Die Kaderplanung, Verpflichtung neuer Spieler und Vertragsverlängerungen galten bisher als Hauptaufgabe von Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Wie die „Sport BILD“ berichtet, könnte sich dies in Zukunft jedoch deutlich ändern. Demnach möchte Oliver Kahn ab sofort stärker bei Transfers und Verlängerungen ins Geschehen eingreifen.

Kahn will näher an der Mannschaft dran sein

Während Kahn bisher häufig im Hintergrund aktiv war, möchte dieser künftig näher an die Mannschaft rücken.

Auslöser für Kahns Umdenken ist vor allem die ungeklärte Zukunft von Robert Lewandowski, Thomas Müller und Manuel Neuer. Der Vorstandschef hat die Vertragsgespräche mit den drei Bayern-Kapitänen zur absoluten Priorität und Chefsache erklärt. Demnach möchte Kahn in absehbarer Zeit mit allen drei Top-Stars „bei einem gemeinsamen Kaffee“ die Vertragsgespräche initiieren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Endlich ist es der richtige Ansatz alles Gute bei den Verhandlungen

Das ist doch völlig durchschaubar:

Lewandowski wollte man hinhalten bis man Gewissheit hat, ob man Haaland bekommt. Wenn man ihn bekommen hätte, hätte man Levy verkaufen müssen, um Haaland wenigstens zum Teil damit finanzieren zu können.
Deswegen hat man zwar öffentlich immer lustig in jede TV Kamera gesagt:
„Wir möchten Levy halten“ aber KEINEN Kontakt zum betroffenen selbst gesucht.

Jetzt ist man bei Haaland draußen und möchte nun eilig mit Lewandowski sprechen. Damit man dabei nicht das Gesicht verliert, wird Brazzo indirekt als der d… dargestellt, denn jetzt übernimmt der Chef.

Glaubt denn wirklich irgendjemand hier ernsthaft, dass nicht jeder einzelne Millimeter den Brazzo in den letzten Monaten bei Lewandowski (nicht) gegangen ist, nicht bis ins letzte Detail mit OK abgesprochen war?
Das ist doch alles so durchschaubar.

Und falls Lewandowski geht kann man sich dann bei der nächsten Jahreshauptversammlung hinstellen und sagen:
„Wir wollten ihn unbedingt halten. Haben wir doch immer wieder gesagt. Habt Ihr doch selbst alle im TV gesehen wie wir es gesagt haben.“

Was bleibt denn anders übrig man muß es positiv sehen auch wenn es schwer fällt es ist leider so

Ehrlich gesagt fallen mir eine ganze Menge Dinge ein, die man anders machen könnte…

Endlich hat Kahn kapiert was für einen Nichtsnutz er da als Sportvorstand hat !
Ich wünsche ihm ein glückliches Händchen !!!
Und schmeisst den BRAZZO rasch raus !!!

Wow! Nachdem Vorstandsmitglieder schon seit Wochen oder Monaten in Fernsehinterviews medienwirksam ankündigen Lewandowski halten zu wollen und man aber parallel dazu scheinbar erfolglos versucht hat seinen Nachfolger zu verpflichten, hat man nun entschieden sich bei einem Kaffee mit ihm zu treffen.
Finde ich eine gute Idee 👍 mit Lewandowski darüber zu sprechen und nicht nur mit TV-Reportern.

Rummenigge hat in Interviews übrigens häufig erwähnt, dass er regelmäßig mit Lewandowski zusammen gesessen hat, um dessen Meinung zu verschiedenen Dingen zu erfahren. Und dies ohne dass eine Vertragsverlängerung im Raum stand. Ich denke sowas nennt man Empathie.

Da werden jetzt aber einige Schönwetterfans jubeln!

@ Andy Rush

Nur weil man Bayern-Fan ist, darf – und sollte – man eine eigene Meinung haben und nicht alles vorbehaltslos toll finden, nur weil es vom Vereinsvorstand gemacht wird.

Ich bin wie die meisten hier Fan des Fussball-Vereins Bayern München. Und damit will ich dass beste für den Fussball-Verein Bayern München.
Ich glaube Du verwechselst Bayern-Fan mit Bayern-Vorstand-Fan.

Dieser Entscheidung war überfällig. Den Umgang mit Quatar hat eh schon Habeck relativiert. Der Fc Bayern braucht das Geld und Deutschland das Gas.

Es gibt in Frankreich und England ganze „Vereine“, die durch das Geld dieser Barbaren an der Spitze gehalten werden.
Gerüchteweises soll Ende des Jahres sogar eine Fußball – WM in der Ecke stattfinden.🤭

Endlich scheint Olli wach zu werden. Das gibt wieder Zündstoff für die Medien falls Brazzo in den Kompetenzen beschnitten wird.

Hoffentlich!!! Dann vergeht ihm endlich die Lust wie Flick und er GEHT!!!!!

Warum sollte das für Zündstoff bei den Medien sorgen?
Wäre mir neu, dass der Praktikant da viele Claqueure hätte.

Du weißt selber wie gerne die Schreiberlinge eine Lunte zum Pulverfass legen. Brazzo hat Hansi „überlebt“. Erlauben wird er sich nicht mehr viel können.

Komme ich heute nicht
Komme ich morgen
Prima Einstellung

Allein der Glaube fehlt mir…

Auf mich macht Kahn als Vorstandschef bisher einen überforderten Eindruck.

Na Gott sei Dank..Es wird auch Zeit.. Und Brazzo gleich mit zeigen wo der Ausgang ist aber Bitte durch die Hintertür..

Wenn ich diesen ganzen Bullshit hier lese von sogenannten Bayern Fans da könnte ich nur kotzen, ohne Brazzo gäbe es zb keinen Musiala, keinen Davies, nur mal nebenbei bemerkt und ab einer gewissen Summe darf der Sportvorstand sprich Brazzo überhaupt nicht allein entscheiden, die 3 sind die absoluten Top Verdiener da löst man das Problem nicht im vorbeigehen, oder glaubt ihr in München gibt es einen Scheich der das Geld aus der Porto Kasse zahlt, erstmal denken dann reden

Ich kann den ganzen Scheiss der Medien nicht mehr hoeren. Einen Tag heisst es, Lewandowski will bleiben, aber der FCB suchte bisher noch keine Gespraeche. Am naechsten Tag heisst es, Kahn macht Lewandowski Verlaengerung zur Chefsache und will verlaengern. Heute heisst es ploetzlich, Lewandowski will zu Barca. Hallo, geht’s noch? Was soll der ganze Scheiss? Warum schreibt man all diesen ganzen Muell, wenn niemand etwas genaues dazu weiss.
Was fuer Vollidioten arbeiten eigentlich bei den Medien? Mir wurde gelernt, wenn man nichts genaues weiss, soll man einfach das Maul halten und fertig!

Ich war immer dafuer, dass Lewandowski bleibe soll. Nur mittlerweile ist es mir aber sowas von egal ob er bleiben will, man mit ihm verlaengert, er abloesedfrei geht oder schon im Sommer weg will. Egal wohin. Reisende soll man nicht aufhalten. Egal ob Lewandoski, Gnabry oder wer auch immer.

Der FC.Bayern hat es nicht noetig, sich von irgendwelchen Millionaeren erpressen zu lassen, die all die ganzen Jahre die fette Kohle eingesteckt haben und jetzt meinen muessen, durch ihre geldgeilen Betrater und all ihren ganzen Erpressungs-Statements noch mehr Kohle verlangen und erpressen zu wollen.

Verkauft Lewi und Gnabri, steckt die Kohle ein und setzt auf die Jugend. Der FC.Bayern feierte frueher auch grosse Erfolge, ohne dafuer ihre damaligen Spieler mit zig Millionen zuschuetten zu muessen. Wer beim FC.Bayen nicht gerne und vom Herzen her spielen und bleiben will, der soll sich verpissen. So einfach ist das.

Egal, dann spielen wir halt einmal ein oder zwei Jahre nicht um die Meistetschaft oder in der CL mit. Vielleicht werden dann aber wieder einmal die Spieler normal im Kopf. Und vielleicht wird dann auch aus dem FC.Bayern wieder der Verein, der auch frueher Erfolge feierte, ohne diesen kriminellen Beratern und all den ganzen nicht mehr satt zu bringenden Fussball-Millionaeren immer mehr Kohle in den Arsch zu stecken.

Egal was auch kommen mag, egal ob Lewandoski, Gnabry oder sonstwer, auch immer. Diese Spieler sind nicht der FC.Bayern. Wenn es einem von denen nicht mehr passt, dann ab und verpisst euch. Allen voran Brazzo.