FC Bayern News

US-Verband buhlt um Malik Tillman: Bayern-Youngster bekennt sich zum DFB

Malik Tillman
Foto: IMAGO

Beim FC Bayern gehört der 19-jährige Malik Tillman zu den größten Nachwuchstalenten. Der Deutsch-Amerikaner durfte beim Rückrunden-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach sogar von Beginn an spielen. Demnach ist es keine große Überraschung, dass sich sowohl Deutschland als auch die USA um den Youngster bemühen. Dieser scheint jedoch eine klare Präferenz zu haben.



Tillman spielt aktuell für die deutsche U21-Nationalmannschaft und nimmt mit seinen jungen Kollegen Anlauf auf die Europameisterschaft. Was viele jedoch nicht wissen, der Offensivspieler hat sein Länderspiel-Debüt einst für die USA gegeben. Der Mittelfeldspieler absolvierte zunächst zwei Partien für die U15 des US-Juniorenteams, ehe er den Verband wechselte und seitdem regelmäßig den deutschen Nachwuchs-Teams angehört. Das ist so weit auch verständlich, zumal der Spieler eine deutsche Mutter hat und in Deutschland geboren wurde und aufgewachsen ist.

Tillman bestätigt US-Anfrage

Nun buhlt aber offenbar der US-amerikanische Verband erneut um das Münchner Top-Talent: „Es stimmt, dass sie sich bei mir gemeldet haben“, erklärte der Spieler Rahmen einer Medienrunde vor der U21-Partie gegen Israel. Wenngleich Tillman Sohn eines Amerikaners ist und in den USA wohl bessere Chancen hätte, zügig zum A-Nationalspieler aufzusteigen, denkt er jedoch nicht an einen Verbandswechsel: „Ich bin nicht umsonst hier bei der U21“, erklärte das Top-Talent vielsagend. „Ich fühle mich hier wohl und werde das auch weiter tun“, führte er zudem aus. Damit dürfte die Geschichte fürs Erste vom Tisch sein. Sollte Tillman jedoch feststellen, dass er es nicht in die A-Auswahl der deutschen Nationalmannschaft schafft, könnte die Thematik durchaus noch mal spannend werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments