FC Bayern News

FC Bayern möchte vorzeitig verlängern: Jamal Musiala winkt neuer Mega-Vertrag!

Jamal Musiala
Foto: Getty Images

Jamal Musiala hat sich in den vergangenen knapp 2,5 Jahren zu einem der besten Nachwuchsspieler der Welt entwickelt. Mit Blick auf seine Leistungen für den FC Bayern in der laufenden Saison und die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Katar, hat der 19-Jährige den Talent-Status bereits hinter sich gelassen und ist zu einem echten Stammspieler und Leistungsträger gereift. Musiala wurde zuletzt immer wieder mit europäischen Top-Klubs in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge wollen die Bayern den Vertrag mit dem Offensivspieler vorzeitig verlängern und den 19-Jährigen langfristig an sich binden.



Musiala hat im März 2021 seinen ersten Profi-Vertrag beim FC Bayern unterschrieben, der ihn bis 2026 an den deutschen Rekordmeister bindet. Auch wenn der DFB-Youngster keine Ausstiegsklausel besitzt und sich in der jüngeren Vergangenheit immer wieder deutlich zum FCB bekannt hat, wollen die Verantwortlichen an der Isar Musiala mit einem neuen Vertrag ausstatten

“Wir haben selbstverständlich bereits vor der WM seiner Mama Carolin und seinem Management gesagt, dass wir mit Jamal sehr zufrieden sind und sie wissen lassen, dass wir uns nach der WM mit ihnen zusammensetzen wollen, um uns über Jamals weitere Zukunft beim FC Bayern zu unterhalten“, erklärte Sportvorstand Hasan Salihamidzic gegenüber der “Sport BILD”.

“Wichtiger Baustein für die Zukunft des FC Bayern”

Auch Klubchef Oliver Kahn betonte, dass Musiala “ein wichtiger Baustein für die Zukunft des FC Bayern” sei. Laut dem Blatt wird es im Januar erste konkrete Gespräche zwischen Klub und Spielerseite geben.

Wie “SPORT1” berichtet, verdient Musiala aktuell acht Millionen Euro pro Jahr. Durch leistungsabhängige Bonuszahlungen kann das Gehalt auf knapp elf Millionen Euro ansteigen. Klar ist: Für eine Verlängerung müssen die Bayern tief in die Tasche greifen. Mit elf Millionen Euro gehört Musiala zwar nicht unbedingt zu den “Geringverdienern” an der Säbener Straße, ist aber weit entfernt von Spielern wie Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Serge Gnabry & Co. die Gerüchten zufolge alle samt zwischen 18-20 Millionen Euro verdienen sollen.

Eine vorzeitige Verlängerung wäre ein klares Zeichen an die Konkurrenz aus Spanien und England, dass Musiala weiterhin unverkäuflich ist. Nach “SPORT1”-Informationen hat der Shootingstar selbst keine Eile in Sachen Verlängerung.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
54 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Kasse machen

Gnabry und Coman verdienen jeweils 19 Mio, Sane verdient 20 Mio und Mane 23 Mio.
Was bietet man einem Spieler, der bereits jetzt schon besser ist als die Genannten und im Gegensatz zu den Genannten noch ein riiiiiiesiges Entwicklungspotential hat?

Wenn sein Management im Intereresse des Spielers agiert, sollten sie für eine vorzeitige Vertragsverlängerung eine sofortige Gehaltsanpassung auf ca. 20 Mio + jährlich Gehaltserhöhung aushandeln können.
Wenn mir das Bayern-Management irgendetwas unter dem Gehalt von Gnaby, Coman oder Sane für die vorzeitige Vertragsverlängerung mit der Begründung anbieten würde, dass ich zwar besser aber jünger als Gnabry, Sane oder Coman bin, würde ich die Gespräche freundlich beenden.

Eine denkbare Option wäre: Perspektive!!! Und nicht nem 20jährigen 20mio+

Im Fußball geht es um Leistung. Wieso sollte er sich mit weniger zufrieden geben als deutlich leistungsschwächere Teammitglieder?
Was soll die Perspektive sein? Wenn er der neue Messi geworden ist soviel zu bekommen wie internationaler Durchschnitt Gnabry, Coman oder Sane? Absurd

Ich find’s ein bisschen Absurd einen Spieler der erst eine Hinrunde lang Leistungsträger ist zum Spitzenverdiener zu machen!
Aber im Prinzip hast recht, es ist auch Absurd Mane, Coman Gnabry und co. diese Gehälter zu bezahlen.

Last edited 1 Monat zuvor by Bastian Z.

Dann muss die Frage erlaubt sein, wie lange Coman und Gnabry beim FCB Leistungsträgerer waren.

Sonderlich viel länger auch nicht.

Ich würde anstelle Musialas Beratern sehr viele Leistungsabhängige Boni einbauen lassen. Und zwar persönliche Boni, nichts was mit den Launen der anderen zu tun hat.

Insgesamt muss man sich beim FCB ohnehin Gedanken machen, wohin man bei den Gehältern möchte.

Die Struktur ist ja komplett aus den Fugen geraten, wenn kursierenden Gehälter korrekt sind.

Ja du und Randy habt recht!
Wenn eine ganze Gehaltsstruktur zerstört ist, kann Musiala als bester von denen auch das meiste verlangen.

Das ist wirklich das Kernproblem: Die innerhalb relativ kurzer Zeit völlig absurde Gehaltsstruktur.

Coman ist ein sehr sympathischer Spieler aber sachlich betrachtet ist es Coman, der pro Saison etliche Spiele verpasst, der keine 3 Spiele in einer Woche über 90 Minuten gehen kann, der als Stürmer bei einem komplett auf Offensive ausgerichteten Verein wie Bayern noch nie 10 BuLi Tore in einer Buli-Saison gemacht hat, bekommt 20 Mio im Jahr. Das ist geradezu abstrus.
Ich hätte auch Gnabry, Sane oder Hernandez nehmen können.

Oder: Jeder hat Müller und Neuer bei der WM gesehen. Bei diesen Spieler sind vor wenigen Monaten sogar die Gehälter nochmals erhöht worden.

Stimm ich dir in jedem Punkt zu!
Ich seh in solchen Gehältern eine Gefahr für die Zukunft!
Das wird ja nicht besser, jeder der Leistung bringt will dann zu den Topverdienern aufsteigen.
Da wurde während Corona oft gesagt, so wird’s nicht weitergehen bei Gehältern und Transferausgaben.
Ergebnis: Genau das Gegenteil!

Da ist Bayern wirklich in eine richtig miese Spirale geraten. Ich finde es im vergleich okay, dass Topleute wie Haaland 25 Mio oder deutlich mehr verdienen. Aber doch nicht, dass Spieler wie Gnabry oder Coman oder Sane oder Hernandez um die 20 Mio bekommen! Welcher andere Verein in Europa würde diesen Spielern diese Gehälter bezahlen? Da kann man nur noch die anderen ebenfalls hochziehen oder halt nicht und dann riesige Unzufriedenheit provozieren.

War sane etwa länger als über zwei halbe Spiele Leistungsträger. 🤔🤔

4-5 Spiele hat er schon mal am Stück Leistung gebracht 😉🤔

Die Frage muss erlaubt sein ob Coman und Gnabry überhaupt mal Leistungsträger waren und nicht nur Mitläufer…
Warum sollten sich die Berater auf viele leistungsabhängige Boni einlassen, musiala ist auf dem Weg in die Weltklasse mit 19 Jahren, der könnte bei jedem Klub der Welt Spielen und sicher sind fast alle top Klubs an ihm interessiert, es wären ganz schlechte Berater, wenn sie so handeln würden!

Last edited 1 Monat zuvor by Leo

@Randy Rush – Das einzige was absurd ist, ist Sahne, Gnabry und Coman als internationaler Durchschnitt zu bezeichnen. Spielen Sie sich bitte nicht so auf!

Welche Perspektive? Perspektivisch war sein Vertrag, den er jetzt hat, er hat eine rasante Entwicklung genommen und ist nun ein Leistungsträger, besser und wichtiger in der Offensive als Coman, Sane und Gnabry! Dazu gehört ein entsprechender Vertrag mit entsprechenden Gehalt!

Exakt so ist es! Und wieder kommt das Problem zum Vorschein, dass viel zu viele Spieler mit völlig überzogenen Gehältern bedacht wurden! Musiala trägt jetzt schon die Offensive und wird sicher noch besser, da muss er mindestens im Bereich der top verdiener ankommen.

Musiala spielt seit einem halben Jahr besser als die Genannten. Die Leistung muss auch bestätigt werden, damit man weiß, dass es nachhaltig ist. Eine Anpassung des Gehalts muss natürlich erfolgen, aber 20 Mio sehe ich da nicht, sondern würde eher auf 15 Mio + jährliche Anstiege tippen. Kann ihm PSG mehr zahlen, oder Pool oder City? Klar. Ist in irgendeiner Weise garantiert, dass er sich dort genauso gut entwickelt? Nein. Wenn er klug ist, und das ist er, wird er nicht wegen 2-3 Millionen dieses Risiko eingehen und sich weiter bei Bayern entwickeln.

Kimmich war in seinen ersten Jahren auch besser als die meisten im Team. Da hat keiner geschrieben, er soll 20 Mio bekommen.

Ich meine, Bayern soll Kasse machen und verkaufen.

Ich möchte nämlich mal einen Rekord für Dislikes aufstellen.😀

Lass meinen Rekord in Ruhe! 😉😂

Wo liegt der?

überfällig

Naja, nun mal nicht übertreiben, er hat letztes Jahr erst einen Vertrag für 5 Jahre, der zulässigen Höchstdauer, unterschrieben. Ich finde das Timing daher nicht überfällig, sondern genau richtig.

Wäre ein guter Move Musiala jetzt schon noch langfristiger zu binden und ein wahrer Statement an die Scheichs und Oligarchen dieser Welt

Glaube länger als 5 Jahre binden geht aktuell nicht (?)
Ich vermute das es eher um deutlich verbesserte Konditionen geht des aktuellen Vertrages geht.

Ja freilich endet sein aktueller Vertrag erst 2026, aber eine Verlängerung, und sei es nur um ein Jahr, zu attraktiveren Vertragsbedingungen würde a) Musiala und seiner Entourage ein sehr gutes Gefühl zurückgeben, b) die bereits jetzt auf ihn schielende Konkurrenz in Schach halten und c) uns zumindest bis 2027 mehr Planungssicherheit in diesem Dossier bescheren. #JustSayin

Der neue Vertrag würde wohl dann ab 2023 laufen mit den neuen Konditionen….

Welcher Scheich?
Die Scheichs in Katar zahlen ja das Gehalt von Musiala bei Bayern.

Quelle, dass Bayern dieses Geld für Musiala benützt? Vielleicht werden die Gelder aus Quatar für Manuel Neuer ausgegeben?

Vielleicht solltest du das nicht wortwörtlich nehmen! Oder glaubst du, das Gelder einzelner Sponsoren bestimmten Spielern zuzuordnen ist…

Welches Statement? Bayern kann jeden Spieler halten den sie halten wollen und am Gehalt würde es sicher nicht scheitern! Kommt doch mal davon weg, dass Bayern eine Art Underdog im Konzert der großen ist, ist doch Quatsch!

Musiala ist Gott.

Und du ein Märchenerzähler mit diversen Nicks 🤣😂

Also das wäre echt super wenn das klappt. Für mich einer der talentiertesten Spieler die unser FCB je gehabt hat. Wenn er menschlich und Fußballerisch so weiter macht ist das für uns ein Segen.

Aber wie es im Bericht schon zu lesen ist, er hat keine Eile.
Warum auch. Wenn alles passt will er ja auch nicht weg.

Ausstiegsklausel von 1 Milliarde nicht vergessen ☝️

Bloß nicht. Irgendein Kerl findet sich, der die zahlen würde 🙈

Für was? Ohne Ak ist doch Immer noch besser.

Wenn der noch anfängt, das Tor besser zu treffen, dann ist er tatsächlich ein neuer messi. Die Dribbelstärke auf engstem Raum hat sonst aktuell niemand auf der Welt (nichtmal mehr messi selbst).

… und Ronaldinho spielt ja nicht mehr.

Jeder Cent ist hier gut angelegt!

Mama Carolin und das Management können hier im Forum lesen, dass Jamal der beste Fußballer der Welt ist.

Entsprechend werden die Gehaltsforderungen ausfallen.

Da kann Bayern sicher nicht mithalten.

Aber für eine gigantische Ablösesumme könnten die Bayern einen Spieler verpflichten, der vielleicht nicht so gut dribbeln kann aber dafür das Tor trifft.

Wenn das Management und Mama Carolin deinen Kommentar lesen überdenken sie ihre Forderungen vielleicht nochmal! 😉

Ich hoffe du glaubst nicht ernsthaft, daß Musiala deinen Kommentar liest, aber guter Humor.
Warum soll Bayern beim Gehalt nicht mithalten, wer sollte denn mehr bezahlen können?

Auch wenn manche das nicht ganz so gerne hören. Zahlt 1 Verein/Scheich wirklich 1 Mrd. €uro gibt es schon 3wirklich sehr interessante Spieler . Ramos von Benfica Lissabon, Leao vom AC Mailand und Richarlison von Arsenal London….mit denen würde man auch nichts falsch machen.

Hattest du diese Meinung auch schon vor der WM??? 🙂

Zumindest Ramos und Richarlison konnte man hier im Forum des öfteren bei der Frage nach einem Lewandowski Nachfolger lesen.

Leider wurden diejenigen dann gerne ausgelacht.

Beide seien nicht torgefährlich genug.
Wären nicht Bayern tauglich.

Ähnlich war es bei Leuten die Cody Gakpo als potentielle Verstärkung angebracht haben.

Musiala soll bitte bei uns bleiben, keine Frage. Aber wenn jemand wirklich die Klausel ziehen würde (1Mrd – was ja fiktiv ist), dann fände man für das Geld schon geeigneten Ersatz,der uns Freude machen würde.

Aber auch ich gehöre zu den Fans, die gerne junge Spieler bei uns groß werden sehen und diese am liebsten bei uns auch in die Fußballer Rente entlassen würden.

Last edited 1 Monat zuvor by Larry

Was ein schmarrn!

Um jeden Preis halten und verlängern.

Wer für den Vertrag mit Musiala bis 2026 verantwortlich ist gehört eine goldene Nase.
So haben die Bayern das Heft des Handelns in der Hand.
Man stelle sich nur vor der Junge würde so eine WM wie Bellingham spielen und den Pokal mit nach Hause bringen. Der Marktwert von Musiala wäre in dem Falle dann gleich bei 150 Mio gelandet.
So und nochmal zurück zu Demjenigen der bei Musiala für den Vertrag bis 2026 verantwortlich ist: bitte umgehend die Nase vergolden lassen. Danke.

Sane verkaufen bzw. verschenken und Gehalt an Jamal, fertig. Dazu Perisic, nen Typ mit Mentalität und fertig.

Perisic hatte man und hätte man fest verpflichten können, aber da waren ja 20 Mio ablöse zu hoch! Auch ein großer Fehler vom Hasan S.

Ich möchte da ungerne korrigieren aber es macht wirtschaftlich, aus unternehmerischer Sicht der FCB-AG wenig Sinn einen Spieler der noch 4 Jahre Vertrag hat (sei die Leistung noch so gut/ selbst wenn er 100 Tore schießt) für ein weiteres Jahr einen neuen Kontrakt auszuhandeln!

Maximal könnten sie den Vertrag um 1 zusätzliches Jahr aktuell verlängern, würden sich damit jedoch nicht wirklich einen Gefallen tun den zum einen müsste Musiala ähnlich wie ein Mappe oder Neymar erstenmal nach der „ersten“ Saison zeigen, dass sie dieses Level halten und auch ausbauen können,
Zum anderen würde der Verein seine eigene Position Schwächen denn 2025 spätestens würde man dann wahrscheinlich erneut Verlängern wollen, nur ernn man dann bereits 16 Mio. zahlt ist das Limit welches unser Aufsichtsrat absegnet nicht all zu weit – und DASS wird der Moment werden in welchen dann PSG, Barca oder Real zuschlagen werden!

Der Steuersatz bei uns verglichen mit Englans, Spanien, Frankreich oder Italien sind für deutsche Vereine – auch für uns- international ein Nachteil!
Dadurch würde man auch diesen vergrößern.

Wenn man die letzen Spiele gesehen hat – egal ob bei Bayern oder dem DFB fällt eines auf – so gut wie jeder unterstützt ihn!
Er bekommt oft den Ball, wird gepusht, er hat in beiden teams die volle Unterstützung und ist bei Bayern in diesem System nach 1 Jahr stammspieler und verdient auch jetzt nicht schlecht.
Er macht einen demütigen aber ehrgeizigen Eindruck, ist voll im „flow“ 😉 bei uns und kann in beiden Teams zu einem der besten Spieler der Welt aufsteigen!!
Diese Perspektive wird er bei einem Wechsel NIRGENDS sonst haben!!

Egal wohin er geht – er muss dort direkt funktionieren denn selbst jetzt müsste man mind. 80. MIO wahrscheinlich zahlen um überhaupt bei Hasan in Leitung 4 zu kommen!
Er hätte keine Ruhe mehr, keine Zeit zu einer Entwicklung!
Die hat er – so komisch es klingen mag – bei Bayern.
Wie oft das scheitert zeigen so viele Jungspieler welche wechselten als Talent und dann war es das oder es kam ganz anders!

Pannewitz, S.Deisler, N.Sahin, J.F.Arp, Oedegaart…. Um nur ein par zu nennen!
Bei Deisel kam mental leider Gottes etwas dazwischen – ich wünsche mir bis heute den Kerle als Stammspieler bei uns zurück…
Oedegaart benötigte knapp 4 Jahre (Ruhe) welche er bei Real eben nicht hatte

Die Liste ließe sich endlos fortsetzen.
Die Zurückhaltung ist in meinen Augen auch um zu sehen wo geht es für ihn hin, mit der Manschaft…

Ich mag Vjeko und sein Team für seine Beiträge mit Diskussionsstoff aber stand jetzt sind das doch NUR Schlagzeilen von Luftschlössern!

Du bist ja der Durchblicker 🤦 der neue Vertrag würde sicherlich nicht für 1 Jahr ausgehandelt, sondern den jetzigen ab 2023 ablösen! Nachdenken könnte nicht schaden! Und was sollen die Vergleiche, völliger Unsinn, vor allem was für Leute du nennst, Junge Junge

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.