FC Bayern News

Rückkehr nach Italien? Topklub beschäftigt sich mit Minjae Kim

Minjae Kim
Foto: IMAGO

Mit Jonathan Tah soll im kommenden Transferfenster ein neuer hochkarätiger Innenverteidiger zum FC Bayern wechseln. Damit müsste allerdings ein FCB-Star im Abwehrzentrum weichen und den Verein verlassen müssen. Minjae Kim soll nun das Interesse eines italienischen Topklubs geweckt haben.



Wie die Münchner tz berichtet, steht der Südkoreaner beim italienischen Rekordmeister Juventus hoch im Kurs. Dem Vernehmen nach erwägen die Turiner eine Verpflichtung im Sommer. Könnte der 26-Jährige die Bayern bereits nach einem Jahr wieder verlassen und in die Serie A zurückkehren?

Nach Informationen der La Repubblica müssten die Italiener zunächst einen Innenverteidiger aus den eigenen Reihen verkaufen, um eine Verpflichtung des 26-Jährigen stemmen zu können. Der Südkoreaner wechselte erst im vergangenen Jahr vom SSC Neapel für 50 Millionen Euro nach München.

Dort besitzt er noch ein gültiges Arbeitspapier bis 2028. Somit dürfte der Verteidiger mit einem Marktwert von 55 Millionen Euro in diesem Sommer einiges kosten. Kostengünstige Alternativen auf dem Zettel der “Alten Dame” wären Riccardo Calafiori vom FC Bologna, Teun Koopmeiners von Atalanta Bergamo und Paris Saint-Germains Manuel Ugarte.

Wer weicht für Jonathan Tah?

Nach einer durchwachsenen ersten Saison bei den Münchnern gilt Kim zwar nicht als unverkäuflich, möchte sich jedoch in seinem zweiten Jahr in der bayrischen Landeshauptstadt durchbeißen. Der Südkoreaner startete als Stammspieler in die Saison, musste sich jedoch im späteren Verlauf immer weiter unterordnen. Im Halbfinale der Königsklasse nahm der 26-Jährige dann eine tragische Rolle ein, als er gegen Real Madrid zwei Gegentreffer verschuldete und somit einen Anteil am Ausscheiden der Münchner hatte.

Der Verteidiger könnte somit neben Dayot Upamecano zum Verkaufskandidat in diesem Sommer werden. Mit Leverkusen-Abwehrboss Tah ist ein weiterer Konkurrent im Anflug, für den Platz geschaffen werden könnte. Ob der Südkoreaner die Bayern bereits nach einem Jahr verlässt, hängt maßgeblich davon ab, wie Coach Vincent Kompany mit ihm plant. Eine weitere Saison als Rotationsspieler dürfte nicht im Interesse des Innenverteidigers sein.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Geile Sache, Gute Reise, Kim! Bist ein guter Junge, aber es reicht(e) leider nicht für FCB Niveau … 😎

Last edited 15 Tage zuvor by The real Sophie! ❤

Also wieder einmal Sensationeller Artikel. Juve, gleich der nächste Pleiteverein nach Barca…🤣🤣🤣 … Anscheinend wollen nur Pleitevereine unsere Spieler, da Bayern die horrenden Gehälter weiter zahlt 🤣🤣🤣👍

Könnte was drann sein.

Ob es für einen Fcb reichte oder nicht lässt sich nach der letzten Saison wirklich schwer sagen.
Man sollte bei dieser Beurteilung nicht vergessen daß in der letzten Saison eigentlich fast die gesamte Mannschaft unterirdisch schlecht gespielt hat und alle unglaublich verunsichert waren.
Ich denke daß Kim wesentlich souveräner spielt wenn der Haufen vor ihm zur alten Form zurück
findet.

Dass Kim noch eine Chance verdient sehe ich genauso.

Der Haufen vor ihm und damit meine ich das Mittelfeld, wird vermutlich nie mehr zur alten Form zurückfinden.

Mit Ausnahme von Pavlovic, sollte man da dringend nachbessern.

Wo ist denn bei Tah das Niveau höher? Tah ist 28 Lenze alt und war bis jetzt maximal ein durchschnittlicher IV in der Bundesliga. Seine einzige Ausnahme war diese Saison…heisst für Aktionisten, das man Tah schnell und überteuert kaufen muß…ob er den FCB weiter bringt, stelle ich persönlich ganz schwer in Frage

Servus Kim!

Ja, weg mit dem Chinesen.

Weg mit dem I diot en Bayern-Fan.

H.O.N.K.!

Schwachsinniger Bericht, wenn mit Koopmeiners und Ugarte zwei klassische und gelernte MF (DM und ZM) Spieler auf der Suche nach einem IV die Alternative zu Kim sein sollen.

Upamecano oder Kim, einer von den beiden Spielern dürfte verkauft werden.

Besser Upa. Kim hat noch ein Jahr verdient.

Beide weg!

Dann brauchst du aber zwei die wirklich besser sind als Upa und Kim, da wirds dann schon schwierig bezüglich bezahlbaren alternativen.

Sehe Tah eben nicht als Update zu den beiden.

Erkenschwick will beide

Trotz dem sehr schwachen Halbfinale, sollte ihn man noch eine Saison zugestehen. Da gibt’s andere Blackouter, die schon jahrelang beweisen, dass sie es auf diesem Niveau nicht bringen

Das wäre der gleiche Fehler wie Upa immer wieder noch ein Jahr zu geben. Qualität performt gleich und nicht nach Eingewöhnungszeit.

Kann passieren, um den nächsten Hochpotenzial-Kicker zu holen. Tah. Ich hätte Upa abgegeben, der in München durch ist. Kann aber sein, dass VK eher Kim abgeben will. So, oder so. Ich hoffe, es geht in der IV mit de Ligt und Dier weiter. Hauptsächlich.

minjae muss bleiben! 🙏
der einzige der weichen kann ist der ohne Bayern Niveau! upamecano!

Da bin ich deiner Meinung!

Er muss bleiben.Er ist trotz seiner Fehler ein Top IV .Er will einfach zu viel.Er war nicht umsonst der beste der beste Abwehrspieler in Italien.Hoffentlich sieht Compani seine Klasse .Er ist nicht schlechter als Dier und De Ligt.Schneller ist er auch.Ich würde Tah nicht holen.Wir haben genug IV.Vergesst den verletzten Buchmann nicht.

Der Typ ist schlecht mach die Augen auf

Olympia Bocholt will aber Kim

So ein Mist. Kim ist gut, da brauchen wir kein Ersatz. Das Geld kann man besser anlegen. Tah ist da keine Verbesserung, kostet nur viel Geld. Kim brauch nur etwas Rückendeckung und dann ist er wieder Weltklasse

Weltklasse 🤣

Bloß weg mit Kim! Der hat absolut kein Bayernniveau!!!!!

warum nicht?

Mit was wollen die angeblichen Italienischen Interessenten Bezahlen ?

Ja gute Reise der FCB hat halt ein höheres Niveau.Viel zu teuer weit weit hinter den Erwartungen geblieben.Hoffe das der FCB da wenigstens handelt und nicht ne Rolle rückwärts macht wie AD.

absolut behalten, wenn er seinen Ehrgeiz in Griff bekommt ist das ein Monster vor dem Herrn.
hat eine mega Zweikampf Statistik, und tut der Kabine gut, ist ein guter Junge.

Bitte tut uns den Gefallen und nehmt ihn zurück und das am besten gestern.

Luca Utz
Der FC Bayern hat Luca schon in früher Kindheit in den Bann gezogen. Im Winter 2022 hat er das Kommunikationswissenschaften-Studium begonnen und sammelt dazu im Sportjournalismus seine ersten Erfahrungen. Aufgewachsen im Bayern-Trikot versorgt er euch nun regelmäßig mit News zum deutschen Rekordmeister.