Transfers

Kurios: Boris Becker gab Bayern Transfer-Tipp bei Olise

Boris Becker
Foto: Getty Images

Die Tennis-Ikone Boris Becker verfolgt den FC Bayern schon seit längerer Zeit als Fan. Des Öfteren äußert sich der 56-Jährige zu Transferkandidaten, doch bei Michael Olise wurde Becker bereits vor einigen Tagen deutlich.



Der FC Bayern verpflichtet nach übereinstimmenden Medienberichten den 22-jährigen Michael Olise. Kurios: Bereits Tage zuvor, forderte die Tennis-Ikone Boris Becker den Cheftrainer Vincent Kompany auf X persönlich auf, den Flügelspieler an die Isar zu holen. Wie sich herausstellt, scheinen sich Becker und die Verantwortlichen in München über Olise einig zu sein.

Auf X schrieb der langjährige Bayern-Fan vor drei Tagen: “Vincent Kompany, bitte rede schnell mit Michael Olise. Der FC Bayern würde davon sehr stark profitieren!” und antwortet damit auf einen Post, der die Gerüchte zwischen dem FC Bayern und Olise weiter anheizte.

Hat der FC Bayern alle Konkurrenten ausgestochen?

Wie der Transfer-Insider Fabrizio Romano berichtet, sind nicht nur die Bayern am Offensiv-Star dran gewesen: Auch sein jetziger Klub Crystal Palace bemühte sich um eine Vertragsverlängerung – mit erhöhtem Salär und Ausstiegsklausel. Demnach sah man sich beim FC Chelsea zwischenzeitlich in der Pole-Position gewesen, bis der Spieler selbst den deutschen Rekordmeister als seine Präferenz ausgewählt hat.

Ein wichtiges Kriterium war dem 22-Jährigen auch die Möglichkeit, in der Champions League mitmischen zu können – etwas, was weder der FC Chelsea, noch sein jetziger Klub ihm ermöglichen konnte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Boris scoutet also neben jungen Mädels auch Kicker. Dann hoffen wir mal, dass Olise nicht mit in die Besenkammer musste…

De Boris des woar a Spuiler! De Boris hatte ian gewaltigen Aufschlag uand war mental a Übermensch. Als dann Spuiler kommen sind die noch härter als de Boris servieren klangen wars aber vorbei mit ihm.

Ist klar, du Spüler

Netter Versuch, Quarktasche!

😂

So schaut’s aus.

Schreib endlich in deutsch oder wenigstens in bayrisch. Dein Kauderwelsch versteht doch niemand.

Kurios dass man daraus gleich eine News daraus machen muss.

Hallo Jürgen,

das ist die “Sommer-Besenkammer”! Und unser Bobbele hat´s als erster gewußt!

Bobbele ist Fußballfachmann.

Last edited 21 Tage zuvor by Silvio Berlusconi

Spielen eigentlich noch Bayern bei Bayern ?

Äußerst “kurios”! 🤩

Nein, ist wichtig. Nun haben sie angeblich den Pleitegeier BB als Top-,Top-, Top-Berater engagiert. Vielleicht solle ME nun Nadal nach einigen Empfehlungen fragen.

Kurios ist eigentlich nur der Artikel… 🤦

Sprachlich und grammatikalisch im Eimer.

Bei dem Nick ist was ganz anderes im Eimer… 🤣

… weil den Schreiberlingen sonst nichts mehr einfällt. Jetzt ziehen sie die alte Corona-Story auch wieder raus. Echt erbärmlich.

Boris ist nicht nur “Fan”; der war jahrelang im Beirat des Vereins!

warum nicht gruda

Für 50 Mio, da hat Mainz wohl zuviel Hasch Konsumiert als das jemand die Summe löhnt. Dazu bilden die sich doch tatsächlich ein das jemand das bezahlt und ihn noch 1 Saison bei ihnen Parkt.
Scheint echt scharfes Kraut zu sein was die in Mainz haben.

Da hat er bestimmt auch noch mitverdient.🤣🤣🤣🤣

Hallo Hr. Becker.
Ich bin bei keinen sozialen Medien angemeldet. Aber um ihnen direkt auf ihre ” Fachkommentare ” und Empfehlungen zu antworten würde ich mich trotz aller Gegenüberzeugung doch anmelden. Aber ich lasse es doch, und hoffe doch sehr das sie meinen Kommentar hier lesen… !
Also,Hr.Becker folgendes :
1. Sie sind kein Fußballfachmann, nur weil sie als sogenannter Promifan meinen ihre ungebetene Möchtegernfachempfehlung abgeben zu müssen.
2. Auch wenn sie in einer Sonntagsvormittags Talk – Sportsendung eingeladen sagt das nicht aus das sie Fachkenntnisse besitzen. Diese Sendung schau ich hier und da ganz gerne.Weil ich im Vorfeld wußte dss sie zu Gast sind habe ich bewußt NICHR diese Sendung gesehen… !
3.Suchen sie sich bitte unbedingt und gefälligst ein anderes Thema,zu dem sie Kommentare abgeben und unbedingt profilieren müssen.
Auch brauch der FCB und Hr.Kompany ganz sicher keine Tips oder gar Aufforderung zu Spielerneuverpflichtungen.Hr.Kompany hat zudem den Trainerschein – im Gegensatz zu Ihnen,ohne überhaupt einer Berufsausbildung.
Gehen Sie einfach davon aus das Ihre Meinung zum FC Bayern fachlich und überhaupt niemand der es mit dem FCB hält auch nur im Ansatz interessiert.
SUchen Sie sich andere Themen um sich zu profilieren und sich krampfhaft zu vermarkten.
4.Sie sollten bei Themen bleiben wo sie Fachkenntnisse haben,wie zB : Steuerrückerstattung,Gefängnissinnenausstattung oder wie man sich zu seinem eigenem Kind bekennt.
Und 5. : Die dringende Bitte an ALLE Medienarbeitente nicht mehr Hr. Becker zu Themen über den FC Bayern, oder überhaupt Fußball befragen,und ihm da eine Plattform bieten !!!
Zu Tennis Ja, zu Fußball NEIN !!!
Vielen Dank,
Auch im Namen aller Bayernfans,- Mitglieder,- und Sympathisanten denke ich …