Bundesliga

Leipzig vs. Bayern: 5 Fakten zum Topspiel

Leipzig vs. Bayern: 5 Fakten zum Topspiel
Foto: getty images

Am Samstagabend treffen im Bundesliga Topspiel RB Leipzig und der FC Bayern in der Red Bull Arena aufeinander. Wir haben 5 interessante Fakten zum Spitzenspiel für euch zusammengestellt.

Die Länderspielpause liegt hinter uns und endlich rollt an diesem Wochenende der Ball in der Fussball Bundesliga wieder. Die Fans können sich am 4. Spieltag auf ein echtes Spitzenspiel freuen –  der RB Leipzig empfängt morgen Abend (18:30 Uhr, live auf Sky) den FC Bayern. Während die Roten Bullen ihre Tabellenführung verteidigen möchten, kann der FCB mit einem Auswärtserfolg diese übernehmen. Als Einstimmung für das Topspiel haben für 5 interessante Fakten zu diesem Duell.

1. Die Bayern haben deutlich mehr (Bundesliga)Erfahrung im Kader

Mit gerade einmal 23 Spielern hat der FC Bayern den kleinsten Kader in der Fussball Bundesliga. Leipzig hingegen kommt auf 28 Profis. Dennoch verfügt der FCB über deutlich mehr Erfahrung als RB. Das Team von Niko Kovac kommt auf insgesamt 2845 Bundesligaspiele. Die Leipziger hingegen kommen zusammen „nur“ auf 1330 Partien, d.h. weniger als die Hälfte.

2. Die jungen Wilden aus Leipzig

Mit 32 Jahren ist Julian Nagelsmann nicht nur der jüngste Trainer in der Fussball Bundesliga, auch seine Spieler gehören zur Generation „junge Wilde“. Mit 23,89 Jahren hat RB den jüngsten Altersschnitt der gesamten Liga. Der FC Bayern hingegen kommt auf einen Schnitt von 25,76 Jahren.

3. Die meisten Nationalspieler kommen aus Leipzig und München

Mit jeweils 16 Akteuren haben der FC Bayern und RB Leipzig in der abgelaufenen Länderspielpause die meisten Spieler als Bundesliga-Vereine abgestellt. Kurios: Beim EM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Nordirland standen vier Bayern-Akteure und vier Leipziger-Profis noch gemeinsam auf dem Platz.

4. Duell der beiden Top-Torjäger

Das Duell Bayern gegen Leipzig ist zeitgleich auch das Duell der beiden Top-Torjäger in der Bundesliga. Robert Lewandowski kommt auf 6 Tore in 3 Spielen, bei Werner sind es bereits 5 Treffer. Interessant ist auch die Tatsache, dass Werner den Großteil seiner 55 Bundesliga-Treffer (rd. 93 Prozent) vor der Schlussviertelstunde erzielt. Der Pole hingegen erzielt knapp 20 Prozent seiner Treffer in der Schlussphase einer Partie.

5. Nagelsmann vs. Kovac

RB-Coach Julian Nagelsmann wurde 2016 zum Trainer des Jahres in Deutschland ausgezeichnet. Einen Titel konnte der „jüngste Trainer in der Bundesliga-Geschichte“ jedoch noch nicht gewinnen. Niko Kovac hingegen ist die einzige Person im deutschen Fussball, die sowohl als Profi als auch als Trainer das Double gewinnen konnte. Auch vor seiner Zeit in München sammelte Kovac Titel,. unter anderem gewann er 2018 den DFB-Pokal mit Eintracht Frankfurt.