Transfers

Uli Hoeneß über einen möglichen Sane-Transfer im Winter: Darüber entscheiden Oliver Kahn & Co. im neuen Jahr

Uli Hoeneß
Foto: getty images

FCB-Präsident Uli Hoeneß hat die Spekulationen rund um einen (zukünftigen) Transfer von Leroy Sane neu angeheizt. Der 67-jährige äußerte sich diese Woche über einen potenziellen Wechsel im Winter und verriet dabei, dass die neuen Entscheidungsträger rund um Oliver Kahn & Co. diesbezüglich eine Entscheidung Anfang 2020 treffen werden.

Auch wenn der Wechsel von Leroy Sane im vergangenem Sommer von Manchester City zum FC Bayern aufgrund dessen schweren Knieverletzung geplatzt ist, scheint der deutsche Nationalspieler nach wie vor ein Thema in München zu sein. Wirklich äußern möchten sich die Verantwortlichen dazu jedoch nicht. FCB-Präsident Uli Hoeneß hat nun jedoch verraten, dass sich die Bayern Anfang des kommenden Jahres erneut mit der Personalie Sane beschäftigen. Entscheidend dafür wie dessen Genesung verläuft.

Hoeneß über Sane: Die neuen Entscheidungsträger müssen sich Gedanken machen

Während sich Sportdirektor Hasan Salihamdzic und Karl-Heinz Rummenigge zuletzt eher bedeckt gehalten haben in Sachen Leroy Sane, war Hoeneß diese Woche im „Planet Futbol“-Podcast des US-Magazins Sports Illustrated deutlich gesprächiger. Der scheidende FCB-Präsident hat die nächste Schritte in Sachen Leroy Sane angedeutet. Demnach werde es in diesem Jahr keine Entscheidung mehr geben und er selbst wird in den Prozess nicht mehr aktiv involviert sein: „Wir müssen abwarten, wie sich seine Genesung gestaltet. Im Januar oder Februar werden sich die neuen Entscheidungsträger zusammensetzen und sich Gedanken machen.“ Hoeneß bestätigte zudem, dass die Bayern im Sommer sehr interessiert waren und es direkten Kontakt zu Sane gab, Details nannte dieser aber nicht.

Ein Transfer des deutschen Nationalspieler im Sommer war nicht zustande gekommen, da sich der Stürmer verletzt hatte. Aktuell muss Sane wegen einer Kreuzbandverletzung pausieren und wird vermutlich erst Anfang des Jahres wieder auf den Rasen zurückkehren.

Hoeneß wird im November dieses Jahres sei Amt als Bayern-Präsident niederlegen. Sein Nachfolger soll der frühere Adidas-Chef Herbert Hainer werden. Der ehemalige Bayern-Profi Oliver Kahn wird zudem am 1. Januar 2020 in den Vorstand der Münchner rücken. Nach Ablauf des Vertrages von Karl-Heinz Rummenigge am 31. Dezember 2021 übernimmt der frühere Nationaltorhüter dessen Amt als Vorstandsvorsitzender.